Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Börse Frankfurt Schluss Im Plus, Deutsche Post gefragt

    Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
     |  24.04.2012, 18:08  |  1411 Aufrufe  |   | 

    Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nach den heftigen Verlusten am gestrigen Handelstag konnten die deutschen Aktien heute wieder im grünen Bereich schließen. Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) gewann heute 1,03 Prozent auf 6.590,41 Punkte, während der MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) 0,99 Prozent auf 10.372,60 Stellen vorrückte. Der SDAX (ISIN DE0009653386/ WKN 965338) schloss mit +0,63 Prozent bei 5.011,08 Zählern. Der TecDAX (ISIN DE0007203275/ WKN 720327) schloss mit 767,73 Punkten 1,33 Prozent fester. Der Bund-Future verlor zuletzt 0,34 Prozent auf 140,67 Punkte, während sich der Euro um 0,39 Prozent auf 1,3206 US-Dollar verteuerte.

    An den US-Börsen waren am Abend überwiegend Gewinne zu beobachten. So gewann der Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) zuletzt 0,77 Prozent auf 13.026,61 Punkte, während der NASDAQ Composite (ISIN XC0009694271/ WKN 969427) unverändert bei 2.970,36 Zählern stand. Der S&P 500 (ISIN US78378X1072/ WKN A0AET0) rückte daneben 0,49 Prozent auf 1.373,49 Punkte vor.

    Nach der leichten Erholung im vierten Quartal des Jahres 2011 hat sich die konjunkturelle Stimmung in der Informationswirtschaft im ersten Quartal 2012 wieder etwas eingetrübt. Dies hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) bekannt gegeben. So geht der ZEW Stimmungsindikator Informationswirtschaft im ersten Quartal um 3,2 Punkte auf 58,4 Punkte zurück. Er zeigt jedoch mit einem Wert von über 50 Punkten weiterhin eine positive Entwicklung an. Das Arbeitskostenniveau in Deutschland lag im Jahr 2011 innerhalb der Europäischen Union (EU) auf Rang sieben. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, bezahlten Arbeitgeber in der deutschen Privatwirtschaft durchschnittlich 30,10 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde. Sie zahlten damit 32 Prozent mehr für eine Stunde Arbeit als im Durchschnitt der EU.

    Im DAX zog die Aktie der Deutschen Post an erster Stelle 3,1 Prozent an. Für die Aktie von Merck (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) ging es 1,2 Prozent voran. Merck hat weitreichende Effizienzsteigerungsmaßnahmen bei der Konzerntochter Merck Serono in der Schweiz angekündigt. Die Pläne sehen unter anderem die Schließung der Merck-Serono-Zentrale in Genf, einen Personalabbau und die Verlagerung bestimmter in der Schweiz beheimateter Funktionen an andere Merck-Standorte vor. Anteile von Siemens (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) rückten 1,3 Prozent vor. Der Technologiekonzern meldete, dass Karlheinz Springer mit Wirkung zum 1. Mai 2012 neuer CEO der Division Power Transmission des Siemens Sektors Energy wird. Titel der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508/ WKN 555750) gewannen 1,3 Prozent an Wert. Bonn, Hamburg, Leipzig und München nach Köln und Frankfurt sind die vier nächsten Städte, in denen heute das LTE-Netz den Betrieb aufnimmt. LTE steht für Long Term Evolution, die vierte Mobilfunkgeneration, die Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde über die Luftschnittstelle möglich macht. Die Bayer-Sparte HealthCare hat ihre Zusammenarbeit mit dem Biotechnologiekonzern Amgen (ISIN US0311621009/ WKN 867900) ausgeweitet. So hat sich Bayer HealthCare mit der Amgen Research GmbH (ehemals Micromet GmbH) auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung eines neuen bispezifischen T-cell Engager (BiTE)-Antikörpers geeinigt, der sich gegen eine neue, nicht genauer benannte Zielstruktur verschiedener Tumorarten richtet. Die Bayer-Aktie legte heute 1,4 Prozent zu. An letzter Stelle im DAX verloren Linde (ISIN DE0006483001/ WKN 648300) 1,9 Prozent.

    Der MDAX wurde heute von der TUI-Aktie (+8,7 Prozent) angeführt. Titel der GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) gewannen 0,4 Prozent. Der Technologiekonzern gab bekannt, dass er im ersten Quartal bei Auftragseingang und Umsatz jeweils zweistellige Zuwachsraten verzeichnet hat. Der Ausblick für die Steigerung des Auftragseingangs in 2012 wurde daraufhin auf mindestens 5 Prozent angehoben. EADS (ISIN NL0000235190/ WKN 938914) legten 1,4 Prozent zu. Der Luft- und Raumfahrtkonzern gab bekannt, dass Jetstar Japan, einer der neuesten japanischen Low-Cost-Carrier (LCC), sein erstes Airbus A320-Flugzeug in Toulouse (Frankreich) entgegengenommen hat. Sky Deutschland (-1,6 Prozent) hielten im MDAX heute die rote Laterne.

    Im SDAX gewannen SAF Holland an erster Stelle 6,3 Prozent. Titel von Schaltbau (ISIN DE0007170300/ WKN 717030) rückten 0,5 Prozent vor. An letzter Stelle gaben Heidelberger Druck 3,5 Prozent ab.

    Im TecDAX stachen heute Aktien von ADVA (ISIN DE0005103006/ WKN 510300) mit einem Kursgewinn von 10,6 Prozent ins Auge. Der Netzwerkspezialist konnte im ersten Quartal 2012 einen Gewinn erzielen. So lag der Umsatz mit 81,7 Mio. Euro innerhalb über der Prognosebandbreite von 79 Mio. bis 83 Mio. Euro. Im Vorjahresquartal betrug der Umsatz 70,4 Mio. Euro. SMA Solar Technology rutschten auf der Gegenseite 3,6 Prozent ab.

    DAX: 6.590,41 (+1,03 Prozent) MDAX: 10.372,60 (+0,99 Prozent) SDAX: 5.011,08 (+0,63 Prozent) TecDAX: 767,73 (+1,33 Prozent) (24.04.2012/ac/n/m)


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    2,57
    20.10.
    +0,90
    137,51
    02:10 
    +2,86
    10,65
    20.10.
    -0,28
    43,67
    20.10.
    -0,66
    33,26
    20.10.
    -1,79
    145,95
    20.10.
    -1,25
    67,64
    20.10.
    -1,56
    83,08
    20.10.
    -1,33
    44,00
    20.10.
    -0,08
    8.717,76
    20.10.
    -1,50
    15.065,19
    20.10.
    -0,74
    6.307,29
    20.10.
    -0,69
    1.159,96
    20.10.
    -0,39
    4.316,074
    20.10.
    +1,35
    16.399,67
    20.10.
    +0,12
    -
    -
     

    Top Nachrichten aus der Rubrik