ROUNDUP Axel Springer rechnet mit einstelligem Umsatzplus

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  25.04.2012, 14:50  |  1721 Aufrufe  |   | 

    BERLIN (dpa-AFX) - Zum 100. Geburtstag seines Gründers sieht sich das Medienhaus Axel Springer ('Bild', 'Die Welt') auf Erfolgskurs. Mit einer Rekorddividende und einem Allzeithoch beim Umsatz stehen beim Verlagskonzern die Zeichen weiter auf Wachstum. Wichtigster Treiber bleibe das Internet-Geschäft, sagte der Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner auf der Hauptversammlung des Unternehmens am Mittwoch in Berlin. Für dieses Jahr rechnet der Konzern mit einem Umsatzplus im einstelligen Prozentbereich, beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) geht Springer von einem leichten Anstieg aus.

    Die Aktionäre äußerten sich weitgehend zufrieden mit der Unternehmensentwicklung. Die Dividende fällt mit 1,70 Euro je Aktie 10 Cent höher als im Vorjahr aus. Axel Springer sei auf dem Weg zu einem vollintegrierten Multimedia-Unternehmen. Bereits heute stehe der Konzern im Vergleich zu den börsennotierten reinen Online-Firmen in Europa nach dem Provider United Internet auf Platz zwei, sagte Döpfner. Im vergangenen Jahr lagen die weltweiten digitalen Werbeerlöse von Axel Springer erstmals über den deutschen Print-Werbeeinnahmen.

    Am 2. Mai feiert der Verlag den 100. Geburtstag von Axel Springer (1912-1985) mit einem Empfang für Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

    Nach bereits bekannten Zahlen stieg der Umsatz 2011 konzernweit um zehn Prozent auf knapp 3,2 Milliarden Euro. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA legte um rund 16 Prozent auf 593,4 Millionen Euro zu. Unter dem Strich verdiente Axel Springer mit 289,4 Millionen Euro knapp sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Mehr als 30 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet Axel Springer bereits im Internet.

    Mitglieder des Kampagnennetzwerks 'Campact' demonstrierten vor der Verlagszentrale gegen den Plan, zum 60. Geburtstag der 'Bild'-Zeitung am 23. Juni das Blatt kostenfrei an alle bundesdeutschen Haushalte zu verteilen. Als Antwort überreichte 'Bild'-Chefredakteur Kai Diekmann den Teilnehmern belegte Brötchen zur 'Stärkung der Meinungsfreiheit'./ee/DP/wiz


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    49,311EUR
    19:48:18
    -0,78
    38,95EUR
    21:12:20
    -0,13

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    576
    534
    464
    408
    407
    394
    382
    378
    376
    371
    TitelLeser
    1778
    1627
    1522
    1371
    1069
    929
    871
    867
    866
    807
    TitelLeser
    4248
    3599
    2884
    2639
    2179
    2134
    1979
    1884
    1778
    1745
    TitelLeser
    28733
    15112
    12055
    11794
    11642
    11224
    10505
    8350
    7517
    7450

    Top Nachrichten aus der Rubrik