Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %

Wige Media fällt in die roten Zahlen

Nachrichtenquelle: 4investors
26.04.2012, 20:02  |  371   |   |   
Die Kölner Wige Media hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr von 28,8 Millionen Euro auf 34,0 Millionen Euro gesteigert. Das bereinigte Ergebnis auf Basis des EBIT hat die Gesellschaft um 0,9 Millionen Euro auf einen Gewinn von 0,8 Millionen Euro erhöhen können. Unter dem Strich weist Wige Media allerdings einen Verlust auf bereinigter Basis von 0,7 Millionen Euro aus, nachdem 2010 noch ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt wurde.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Wige Media fällt in die roten Zahlen

Die Kölner Wige Media hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr von 28,8 Millionen Euro auf 34,0 Millionen Euro gesteigert. Das bereinigte Ergebnis auf Basis des EBIT hat die Gesellschaft um 0,9 Millionen Euro auf einen Gewinn von 0,8 Millionen Euro …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Nachrichtenquelle

Beim Börsenportal www.4investors.de, das vom Redaktionsbüro Stoffels & Barck betrieben wird, liegen die Schwerpunkte auf Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen Raum. Der Entry Standard sowie Börsengänge (IPOs) und Notierungsaufnahmen werden besonders genau beobachtet. Eine Übersicht über Ratingmeldungen renommierter Banken und Analystenhäuser sowie externe Kolumnen zu Konjunktur- und Wirtschaftsthemen, zu Länderperspektiven und Rohstoffaspekten ergänzen die Informationspalette von www.4investors.de . Das Portfolio umfasst dabei rund 20 zumeist europäische Analystenhäuser und mehr als 50 Kolumnisten aus Europa und Übersee.

RSS-Feed 4investors