Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Aktien Frankfurt Dax reduziert Gewinne - US-Konjunkturdaten

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  27.04.2012, 15:02  |  583 Aufrufe  |   | 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach gemischt ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA hat der deutsche Aktienmarkt am Freitagnachmittag kurzzeitig seine Gewinne reduziert. Der Dax stand zuletzt mit 0,87 Prozent im Plus bei 6.798,85 Punkten und damit in Nähe seines bisherigen Tageshochs. Der MDax verbuchte dank guter Continental-Ergebnisse ein Kursplus von 1,26 Prozent auf 10.896,89 Punkte. Für den TecDax ging es um 0,50 Prozent auf 790,53 Punkte aufwärts ging.

    Die Konjunktur in den USA hatte sich im Startquartal 2012 stärker abgeschwächt als erwartet. Chefhändler Oliver Roth von CB Seydler kommentierte das anhaltende Plus des Marktes: 'Obwohl sich die US-Wirtschaft im ersten Quartal etwas schwächer als erwartet entwickelt hat, wird die Konjunkturhoffnung durch gute Unternehmensergebnisse gespeist.' Noch am Morgen waren die Märkte belastet durch die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) mit deutlichen Abschlägen gestartet, hatten im Sog zahlreicher Unternehmenszahlen dann aber ins Plus gedreht.

    BASF UND DAIMLER UNTER DRUCK - DEUTSCHE BÖRSE AN DER DAX-SPITZE

    Munich Re wurden ex Dividende gehandelt und waren daher nur optisch Schlusslicht im Index. Daimler , die zuvor überraschend gute Quartalsergebnisse präsentiert hatten, gehörten mit einem Abschlag von 1,97 Prozent auf 41,82 Euro zu den größten Verlierern. In den vergangenen Tagen hatten die Anteilsscheine aber bereits an Wert hinzugewonnen. Auch BASF verbilligten sich nach einem schwächeren Jahresauftakt um mehr als ein Prozent.

    Papiere der Deutschen Börse , die am Vorabend Quartalszahlen präsentiert hatte, konnten ihre anfänglichen Verluste in deutliche Gewinne umwandeln. Der Marktbetreiber stellte seinen Aktionären eine Anhebung der Ausschüttungen in Aussicht. Mit einem Kursplus von zeitweilig über fünf Prozent standen die Aktien an der Dax-Spitze.

    WACKER FÜHRT MDAX AN - CONTI ÜBERTRIFFT ALLE ERWARTUNGEN

    Den ersten Platz im MDax belegten weiterhin die Papiere von Wacker Chemie , die sich um fast neun Prozent verteuerten. Konzernchef Rudolf Staudigl hatte zuvor von einem sehr starken Absatzplus im ersten Quartal berichtet und sich daher optimistisch für den weiteren Geschäftsverlauf gezeigt. Anteilsscheine von Continental zogen um 3,27 Prozent auf 75,18 Euro an und erreichten damit ihr Rekordniveau vom Juli 2011. Der Konzern hat mit einem starken Jahresauftakt alle Erwartungen übertroffen und die Prognosen für das Gesamtjahr bestätigt.

    Derweil gerieten die Anteilsscheine von Index-Kollege Rheinmetall unter Druck und standen mit einem Minus von rund zwei Prozent am Index-Ende. Ein schwaches Ergebnis im Rüstungsgeschäft hatte dem Konzern das erste Quartal verdorben. Der operative Gewinn brach stärker ein als von Experten erwartet.

    Mit einem Plus von mehr als sechs Prozent zogen die Papiere der Software AG an die Spitze des TecDax . Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller hat für dieses Jahr eine Wende im US-Geschäfts angekündigt./tav/rum

    --- Von Tanja Vedder, dpa-AFX ---


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. in %
    9.470,17
    17:45 
    +0,08
    16.085,29
    17:45 
    -0,07
    1.241,44
    17:45 
    +0,13

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    1371
    639
    525
    486
    479
    TitelLeser
    8717
    1371
    1332
    1238
    1030
    TitelLeser
    8717
    7574
    3470
    2924
    2848
    TitelLeser
    24473
    23421
    22678
    20381
    16490

    Top Nachrichten aus der Rubrik