DAX+0,06 % EUR/USD0,00 % Gold+2,10 % Öl (Brent)0,00 %

Euro über 1,32 US-Dollar, Goldpreis fester

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
27.04.2012, 21:23  |  852   |   |   

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigt am Freitag nur gegenüber dem US-Dollar ein Plus, gegenüber seinen anderen Vergleichswährungen verliert er. Bereits am Donnerstagabend hatte die Ratingagentur Standard & Poor´s (S&P) die Bonität Spaniens um zwei Stufen von zuletzt "A" auf "BBB+" heruntergestuft. Der Ausblick wurde außerdem mit "negativ" bewertet. Heute wurde aus Spanien bekannt, dass sich der Anstieg der Verbraucherpreise im April mit beschleunigtem Tempo fortgesetzt hat. So erhöhte sich die jährliche Inflationsrate auf 2,0 Prozent. Die französische Statistikbehörde INSEE erklärte unterdessen, dass sich der private Konsum im März 2012 verringert hat. Im Vormonatsvergleich gingen die Verbraucherausgaben um 2,9 Prozent zurück.

Der Euro notiert derzeit bei 1,3257 US-Dollar (+0,51 Prozent). Daneben notiert er bei 1,2011 Schweizer Franken (-0,03 Prozent) bzw. 0,8148 Britischen Pfund (-0,06 Prozent). Gegenüber dem Japanischen Yen gibt er 0,33 Prozent auf 106,5680 JPY ab.

Der Goldpreis notiert am Freitag mit leichten Zugewinnen. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Juni-Kontrakt) notierte zuletzt 4,10 US-Dollar fester bei 1.664,60 US-Dollar. (27.04.2012/ac/n/m)


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Euro über 1,32 US-Dollar, Goldpreis fester

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigt am Freitag nur gegenüber dem US-Dollar ein Plus, gegenüber seinen anderen Vergleichswährungen verliert er. Bereits am Donnerstagabend hatte die Ratingagentur Standard & Poor´s (S&P) die Bonität Spaniens um zwei Stufen von zuletzt "A" auf "BBB+" heruntergestuft. Der Ausblick wurde außerdem mit "negativ" bewertet. Heute wurde aus Spanien bekannt, dass sich der Anstieg der Verbraucherpreise im April mit beschleunigtem Tempo fortgesetzt hat. So erhöhte sich die jährliche Inflationsrate auf 2,0 Prozent. Die französische Statistikbehörde INSEE erklärte unterdessen, dass sich der private Konsum im März 2012 verringert hat. Im Vormonatsvergleich gingen die Verbraucherausgaben um 2,9 Prozent zurück.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Aktiencheck News jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren