Hamburger Sparkasse AG (Haspa) stuft Deutsche Bank auf halten

    Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
     |  30.04.2012, 12:18  |  658  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    Hamburg (www.aktiencheck.de) - Christian Hamann, Analyst der Hamburger Sparkasse, stuft die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) weiterhin mit "halten" ein.

    Die Quartalszahlen hätten nicht überzeugen können. Zwar hätten Marktanteile gewonnen werden können, dafür fehle ein dringend nötiges Kosteneinsparungsprogramm im Investmentbanking. Negativ hebe sich der Konzern durch eine Vielzahl von Baustellen von Wettbewerbern ab (Vielzahl von Rechtstreitigkeiten, Probleme im Beteiligungsbereich, stockender Verkauf des Asset Managements).

    Trotz moderater Bewertung ist die Aktie der Deutschen Bank lediglich haltenswert, so die Analysten der Hamburger Sparkasse. (Analyse vom 27.04.2012) (30.04.2012/ac/a/d)

    (
    0
    Bewertungen)
    Analysierendes Institut: Hamburger Sparkasse AG (Haspa)
    Aktieneinstufung neu: neutral

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Hamburger Sparkasse AG (Haspa) stuft Deutsche Bank auf halten

    Hamburg (www.aktiencheck.de) - Christian Hamann, Analyst der Hamburger Sparkasse, stuft die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) weiterhin mit "halten" ein.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    28,115EUR
    14:05:40
    -0,64

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    128
    109
    108
    103
    102
    100
    97
    88
    83
    80
    TitelLeser
    446
    381
    338
    286
    245
    219
    202
    192
    188
    183
    TitelLeser
    1139
    922
    602
    597
    482
    458
    457
    446
    445
    420
    TitelLeser
    9482
    6535
    6133
    5871
    4736
    4232
    3435
    3113
    2784
    2765

    Top Nachrichten aus der Rubrik

    Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat RWE nach dem Wegfall der drohenden Klimaabgabe von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 17,50 auf 21,00 Euro angehoben. Gleichzeitig strich Analyst Lüder Schumacher die Aktie …