Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Aktien New York Gewinne dank überraschend guter Konjunkturdaten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  01.05.2012, 17:18  |  1217 Aufrufe  |   | 

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street ist dank überraschend guter Konjunkturdaten mit Gewinnen in den Mai gestartet. Der Dow Jones Industrial stieg am Dienstag anderthalb Stunden nach dem Auftakt um 0,72 Prozent auf 13.308,31 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte um 0,95 Prozent auf 1.411,18 Punkte zu. Der Nasdaq-Composite-Index gewann 0,99 Prozent auf 3.076,67 Punkte und für den Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,91 Prozent auf 2.748,56 Punkte nach oben.

 

In den USA hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie im April entgegen den Erwartungen von Experten aufgehellt. Der entsprechende Index war von 53,4 Punkten im Vormonat auf 54,8 Zähler gestiegen. Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang auf 53,0 Punkte gerechnet. Dahinter verblasste der überraschend geringe Anstieg der Bauausgaben im März.

 

An oberster Stelle der Sektortabelle standen Öl- und Gaswerte mit einem Plus von gut anderthalb Prozent. Finanztitel konnten dahinter noch um knapp anderthalb Prozent zulegen. Am Tabellenende standen die als defensiv eingestuften Gesundheitsaktien und die Versorger, die jeweils weniger als ein halbes Prozent gewannen.

 

Im Dow waren Pfizer mit einem Abschlag von knapp einem halben Prozent einer von nur vier Verlierern. Der Pharmakonzern hatte im ersten Quartal zwar mehr verdient, aber weniger umgesetzt als von Analysten erwartet worden war. Zudem senkte das Unternehmen im Zusammenhang mit dem Verkauf seiner Babynahrungssparte an den schweizerischen Nahrungsmittel-Konzern Nestle erneut seine Erwartungen an das laufende Jahr.

 

Ford und General Motors (GM) reagierten unterschiedlich auf die Vorlage von Absatzzahlen auf ihrem Heimatmarkt im April: Während GM-Titel um knapp ein Prozent zulegten, kosteten Ford-Aktien genauso viel wie beim Ertönen der Schlussglocke am Montag. Beide Autobauer hatten weniger Fahrzeuge abgesetzt als im Vormonat, dabei war das Minus aber nicht so deutlich ausgefallen wie von Experten befürchtet worden war./he

 

 

 

 


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
4.095,516
17.04.
+0,23
16.408,54
17.04.
-0,10
3.534,532
17.04.
+0,04

Nachrichtenagentur

Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

RSS-Feed dpa-AFX

Weitere Nachrichten des Autors

TitelLeser
523
384
380
358
356
TitelLeser
1602
1465
1373
1195
948
TitelLeser
9429
4734
3331
3230
2595
TitelLeser
14603
12651
12481
11561
9429