Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,06 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,60 % Öl (Brent)0,00 %

Aixtron Erwartungen gehen nach unten

Nachrichtenquelle: 4investors
02.05.2012, 11:54  |  479   |   |   
Die Analysten der WGZ Bank bleiben bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Aixtron. Das Kursziel liegt wie zuvor bei 11,00 Euro.

Die Zahlen zum ersten Quartal verfehlen die Erwartungen. Der Umsatz kommt auf 42,0 Millionen Euro, die Analysten hatten mit 75,0 Millionen Euro gerechnet. Der Verlust von 12,3 Millionen Euro liegt ebenfalls über der Expertenschätzung, die bei -7,5 Millionen Euro lag. Das Unternehmen sieht den Tiefpunkt der Bestellungen möglicherweise als erreicht an. Noch fehlt die Umsatzprognose für 2012, erwartet wird jedoch ein Gewinn. Die Analysten reduzieren ihre Gewinnschätzung je Aktie für 2012 von 0,27 Euro auf 0,06 Euro. Für 2013 fällt die Schätzung von 0,63 Euro auf 0,45 Euro zurück. Die Analysten erkennen ein klares Abwärtspotenzial beim Kurs, obwohl dieser zuletzt stark zugelegt hat.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aixtron Erwartungen gehen nach unten

Die Analysten der WGZ Bank bleiben bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Aixtron. Das Kursziel liegt wie zuvor bei 11,00 Euro.

Die Zahlen zum ersten Quartal verfehlen die Erwartungen. Der Umsatz kommt auf 42,0 Millionen Euro, die Analysten hatten mit 75,0 Millionen Euro gerechnet. Der Verlust von 12,3 Millionen Euro liegt ebenfalls über der Expertenschätzung, die bei -7,5 Millionen Euro lag. Das Unternehmen sieht den Tiefpunkt der Bestellungen möglicherweise als erreicht an. Noch fehlt die Umsatzprognose für 2012, erwartet wird jedoch ein Gewinn. Die Analysten reduzieren ihre Gewinnschätzung je Aktie für 2012 von 0,27 Euro auf 0,06 Euro. Für 2013 fällt die Schätzung von 0,63 Euro auf 0,45 Euro zurück. Die Analysten erkennen ein klares Abwärtspotenzial beim Kurs, obwohl dieser zuletzt stark zugelegt hat.
Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Nachrichtenquelle

Beim Börsenportal www.4investors.de, das vom Redaktionsbüro Stoffels & Barck betrieben wird, liegen die Schwerpunkte auf Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen Raum. Der Entry Standard sowie Börsengänge (IPOs) und Notierungsaufnahmen werden besonders genau beobachtet. Eine Übersicht über Ratingmeldungen renommierter Banken und Analystenhäuser sowie externe Kolumnen zu Konjunktur- und Wirtschaftsthemen, zu Länderperspektiven und Rohstoffaspekten ergänzen die Informationspalette von www.4investors.de . Das Portfolio umfasst dabei rund 20 zumeist europäische Analystenhäuser und mehr als 50 Kolumnisten aus Europa und Übersee.

RSS-Feed 4investors

Autor abonnieren

4investors jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren