Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,72 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,60 %

Update Wochenausblick EURUSD + Dax

Gastautor: Markus Fugmann
02.05.2012, 19:57  |  2281   |   |   

 

 

Update Euro-Dollar:

 

Nehmen wir einmal an, jemand wäre einige Wochen nicht da gewesen, an einem gottverlassenen Ort - ohne Internet, ohne Börsenkurse, ohne die sonst gewohnte,Sekunden-getaktete Informationsgesellschaft - und diese Person kehrt nach dieser Zeit zurück und sieht den Euro-Dollar nahezu unverändert in einer Art Endlosschleife handeln. Nun ist das, zugegebenermaßen, ein völlig unrealistisches, absurd anmutendes, ja phantastisches Szenario - aber eine Richtungsentscheidung ist im Euro-Dollar in den letzten Wochen jedenfalls nicht gefallen. Das aber könnte sich ziemlich zeitnah ändern.

Uns jedenfalls gefällt der unten dargestellte 8-Stunden-Chart nicht wirklich. Wenn die Gemeinschaftswährung nicht sehr bald den Bereich 1,33(1,3380 überwindet, kommt die nächste große Bewegung nach unten. Blickt man auf die am Wochenende anstehenden Wahlen in Frankreich und Griechenland, gäbe es dafür vermutlich sehr plausible Gründe. Noch blickt der Euro vorwiegend auf die US-Konjunkturdaten (steigt bei schwachen, fällt bei starken Daten und dreht so das jahrelang dominante Pattern ins volkswirtschaftlich vernünftige Gegenteil), doch gehen wir davon  aus, daß bald wieder Europa klar im Fokus steheh wird.

 

 

 

Update Dax:

Nach dem Anstieg des Dax bis in den Bereich 6850 dämpften heute die ADP-Arbeitsmarktdaten und die US-Auftragseingänge den Optimismus sehr nachhaltig. Wir gehen davon aus, daß die Lage in Europa ab der nächsten Woche deutlich unsicherer wird, sodaß der Dax noch einmal Rücksetzer bis mindestens 6500 Punkte verkraften muß. Langfristig gleicht die ökonomische Lage Europas ohnehin einem leicht entzündbaren Pulverfaß, und die Frage ist nicht mehr ob, sondern wann ein Funke dieses Faß zur Explosion bringen wird.

 

 

Markus Fugmann

fugmann@actior.de

Tel.:040/44809860

www.actior.de


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Update Wochenausblick EURUSD + Dax

 

 

Update Euro-Dollar:

 

Nehmen wir einmal an, jemand wäre einige Wochen nicht da gewesen, an einem gottverlassenen Ort - ohne Internet, ohne Börsenkurse, ohne die sonst gewohnte,Sekunden-getaktete Informationsgesellschaft - und diese Person kehrt nach dieser Zeit zurück und sieht den Euro-Dollar nahezu unverändert in einer Art Endlosschleife handeln. Nun ist das, zugegebenermaßen, ein völlig unrealistisches, absurd anmutendes, ja phantastisches Szenario - aber eine Richtungsentscheidung ist im Euro-Dollar in den letzten Wochen jedenfalls nicht gefallen. Das aber könnte sich ziemlich zeitnah ändern.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Markus Fugmann jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren