Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Britische BG Group mit Gewinnsprung - Höhere Kosten in Australien

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  03.05.2012, 11:12  |  459 Aufrufe  |   | 

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Öl- und Gaskonzern BG Group hat im ersten Quartal 2012 dank höherer Gaspreise und starker Nachfrage aus Asien einen Gewinnsprung erzielt. Der Gewinn sei im Jahresvergleich um 55 Prozent auf 1,27 Milliarden US-Dollar (rund 963 Millionen Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London mit. Beim Gewinn seien Verkäufe und Einmaleffekte herausgerechnet. Damit traf das Unternehmen die Schätzungen der Analysten.

Das operative Ergebnis des Linde-Konkurrenten zog dank Zuwächsen im Flüssiggas-Geschäft in Asien um 21 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar an. Der Umsatz kletterte um 20 Prozent auf 5,78 Milliarden Euro. Die Aktie verlor am Vormittag zuletzt 2,72 Prozent und war damit zweitschwächster Wert im britischen Leitindex FTSE 100 . Die Kosten für ein Projekt zur Flüssiggas-Förderung im australischen Bundesstaat Queensland waren um mehr als ein Drittel nach oben geschnellt. Aufs Jahr gesehen rechnet der Konzern mit rund 900 Millionen Dollar mehr Ausgaben. Im nächsten Jahr planen die Briten ebenfalls mit höheren Kosten.

Im Gegensatz zu den Konkurrenten von BP , Chevron und ExxonMobil steigerte BG die Produktion von Januar bis März um fünf Prozent auf 670.000 Barrel pro Tag. Nach dem guten Jahresstart wolle BG mit neuen Projekten in Norwegen, Thailand, Bolivien und Ägypten weiter wachsen, sagte Unternehmenschef Frank Chapman. Er rechnet weiter mit sechs bis acht Prozent jährlichem Wachstum bis 2020. Zudem gaben die Briten den Verkauf ihrer Beteiligung an dem brasilianischen Energieversorger Comgas bekannt. Für ihren 60,1 Prozent-Anteil will die Unternehmensgruppe 1,8 Milliarden Dollar erlösen. Erst in der vergangenen Woche hatte die BG Group angekündigt, ein chilenisches Flüssiggas-Terminal für rund 352 Millionen Dollar abzustoßen. Mit den Verkäufen will das Unternehmen seine Nettoschulden in Höhe von 11,6 Milliarden Dollar abbauen./hosmh/men/wiz

Themen: Gewinnsprung


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
15,31
12:00 
+0,55
6,35
10:57 
+0,41
98,35
11:16 
-0,39
153,85
11:45 
+0,33
107,593
12:00 
+0,70

Nachrichtenagentur

Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

RSS-Feed dpa-AFX

Weitere Nachrichten des Autors

TitelLeser
1830
1317
416
412
399
TitelLeser
1830
1317
1273
910
881
TitelLeser
10068
7999
4022
3796
3522
TitelLeser
23966
22917
22272
19937
16059

Top Nachrichten aus der Rubrik