Devisen Euro entfernt sich im New Yorker Handel weiter von Tageshoch

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  03.05.2012, 21:08  |  796 Aufrufe  |   | 

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Donnerstag im New Yorker Handel weiter von seinem Tageshoch bei 1,3180 Dollar entfernt. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,3147 Dollar gehandelt. Am Nachmittag hatten Äußerungen des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi dem Euro Auftrieb gegeben. Draghi hatte die Aussicht auf einen weiterhin stabilen Leitzins in der Eurozone unterstrichen. Zuvor hatte die EZB den Referenzkurs auf 1,3123 (Mittwoch: 1,3131) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7620 (0,7616) Euro./tav/he


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    1,11965
    13:55 
    +0,00

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    1844
    698
    515
    408
    379
    TitelLeser
    4884
    4640
    4620
    3098
    2252
    TitelLeser
    4884
    4640
    4620
    3104
    3098
    TitelLeser
    22656
    18639
    18316
    16620
    14585

    Top Nachrichten aus der Rubrik