Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,01 % EUR/USD+0,08 % Gold+1,01 % Öl (Brent)+0,23 %

Aktien Europa Schluss Schwach - Enttäuschung über US-Arbeitsmarkt wächst

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.05.2012, 18:10  |  1623   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die allgemeine Enttäuschung über die am Freitag in den USA veröffentlichten Arbeitsmarktdaten hat enorm auf die Kurse an den europäischen Börsen gedrückt. Der EuroStoxx 50 drehte nach der Veröffentlichung der US-Daten ins Minus und büßte bis Handelsschluss 1,69 Prozent auf 2.248,34 Punkte ein. Binnen Wochenfrist hat der Index damit 4,08 Prozent nachgegeben, das ist der zweithöchste Wochenverlust in diesem Jahr. In Paris schloss der CAC 40 mit einem Abschlag von 1,90 Prozent auf 3.161,97 Punkte. In London sank der Leitindex FTSE 100 um 1,93 Prozent auf 5.655,06 Punkte.

In den USA waren im vergangenen Monat weniger Jobs geschaffen worden als erwartet. Außerdem hatten - für Volkswirte überraschend - die Stundenlöhne stagniert. Gleichzeitig war aber die Arbeitslosenquote im April unerwartet gesunken. 'Der US-Arbeitsmarktbericht dürfte die Zuversicht der Anleger weiter zerstören', sagte ein Marktexperte in Zürich. 'Der Finanzmarkt kann ein bis zwei negative Überraschungen zwar verdauen, aber wenn die negativen Überraschungen zur Regel werden, dann dürften viele Anleger nun schnell ihre Positionen abbauen.'/tav/he


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Europa Schluss Schwach - Enttäuschung über US-Arbeitsmarkt wächst

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die allgemeine Enttäuschung über die am Freitag in den USA veröffentlichten Arbeitsmarktdaten hat enorm auf die Kurse an den europäischen Börsen gedrückt. Der EuroStoxx 50 drehte nach der Veröffentlichung der US-Daten ins Minus und büßte bis Handelsschluss 1,69 Prozent auf 2.248,34 Punkte ein. Binnen Wochenfrist hat der Index damit 4,08 Prozent nachgegeben, das ist der zweithöchste Wochenverlust in diesem Jahr. In Paris schloss der CAC 40 mit einem Abschlag von 1,90 Prozent auf 3.161,97 Punkte. In London sank der Leitindex FTSE 100 um 1,93 Prozent auf 5.655,06 Punkte.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel