Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %

Devisen Euro bleibt im New Yorker Handel unter 1,31 US-Dollar

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.05.2012, 21:14  |  2237   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag im New Yorker Handel unter 1,31 US-Dollar geblieben. Nach der Veröffentlichung enttäuschender Arbeitsmarktdaten am Nachmittag war die europäische Gemeinschaftswährung zunächst auf ein Tageshoch bei 1,3180 US-Dollar geschnellt, hatte sich dann aber von dieser Marke immer weiter entfernt. Zuletzt wurde der Euro bei 1,3090 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3132 (Donnerstag: 1,3123) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7615 (0,7620) Euro.

In den USA waren im April überraschend wenig Arbeitsplätze geschaffen worden. Außerdem hatten - von Volkswirten unerwartet - die Stundenlöhne stagniert. Gleichzeitig war aber die Arbeitslosenquote im vergangenen Monatl überraschend gesunken./tav/he


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Euro bleibt im New Yorker Handel unter 1,31 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag im New Yorker Handel unter 1,31 US-Dollar geblieben. Nach der Veröffentlichung enttäuschender Arbeitsmarktdaten am Nachmittag war die europäische Gemeinschaftswährung zunächst auf ein Tageshoch bei …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel