Es geht hier jetzt ums Überleben

    Gastautor: Bernd Niquet
     |  06.05.2012, 13:00  |  2751 Aufrufe  |   | 

     

    Es ist kurz vor dem entscheidenden Spiel von Hertha BSC gegen Hoffenheim um die letzte Chance zum Verbleib in der 1. Bundesliga. Vor dem Stadion steht ein Mann mit Bierflasche in der Hand.

     

    Ich stelle mich dazu und sage: „Weißt du eigentlich, dass es bei den Aktien derzeit gute Einstiegskurse gibt?“

     

    Er schaut mich total entgeistert an und antwortet: „Ey Alter, halt bloß das Maul. Denn hier geht es jetzt ums Überleben.“

     

    „Eben!“, sage ich und gehe ins Stadion.

     

    Nach dem Spiel sitze ich in den Stadionterrassen an der Bar, da kommt jemand und bestellt Latte macchiato. Ich muss lachen, nach dem Fußball so ein laues Frauengetränk.

     

    „Sorry, war haben hier nur normalen Kaffee“, sagt der Barkeeper, der gerade Bier zapft. „Das mit dem Aufschäumen der Milch geht hier in dem Trubel nicht.“

     

    „Ich platze fast aus mir heraus, und der Latte-macchiato-Mann meint zu mir: „Was gibt es denn da zu lachen?“

     

    Und ich denke: Ich halte jetzt lieber die Klappe. Vielleicht hat der Typ von vorhin ja wirklich Recht gehabt. Denn hier geht es jetzt ums Überleben.

     


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Gastautor

    Ein neues Buch von Bernd Niquet: „Die meisten Zusammenhänge in unserer modernen Welt sind so komplex, dass kaum noch jemand in der Lage ist, sie zu begreifen. Ihre Grundlagen entpuppen sich hingegen als vergleichsweise einfach und leicht verständlich. Doch es ist immer erst eine bewusst herbeigeführte Naivität, die uns den Zugang ermöglicht.“

    Bernd Niquet: "Die bewusst herbeigeführte Naivität". Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2014, 265 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-95744-306-9.

    RSS-Feed Bernd Niquet

    Top Nachrichten aus der Rubrik