Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,16 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,49 % Öl (Brent)-0,49 %

Candlesticks - EUR/USD Ausbruchsversuch steht bevor

06.05.2012, 20:00  |  1547   |   |   

Lieber Leser, einen deutlichen Einbruch erlebte der Euro nach Abprall an der oberen Begrenzung eines seit Februar 2012 laufenden Dreiecks. Die weiteren Perspektiven im EUR/USD:

 

Monatschart EUR/USD

EUR-Monthly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/05/06/eur-monthly.png

Sowohl die Februar, März- als auch April-Kerze mit Lunten, diese stabilisieren den Kursverlauf. Im Bereich der Lunten wäre – und damit am aktuellen Niveau – auf Kaufsignale zu achten. Ein Fall hingegen unter die letzten beiden Monatstiefs wäre negativ, da dann die Bullen der letzten Monate eine auch deutliche Enttäuschung erleben würden. Handlungsbedarf nach unten würde entstehen – mit der Konsequenz, dass dann auch das Jahrestief wieder getestet werden könnte.

Eine kräftige Widerstandszone ist auch im Bereich 1,35/1,34 zu erwarten - positiv über 1,3550 – negativ unter 1,2974 EUR/USD (Februar-Tief).

 

Wochenchart EUR/USD

EUR-Weekly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/05/06/eur-weekly.png

Innerhalb des Dreiecks ist mit schnellen Richtungswechseln zu rechnen – die letzte Wochenkerze lässt jedoch einen Ausbruchsversuch nach unten vermuten.

 

Tageschart EUR/USD

EUR-Daily.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/05/06/eur-daily.png

Die Tageskerzen zeigen mit den letzten drei Tageskerzen nicht nur einen deutlichen Abprall an der  oberen Begrenzung des Dreiecks an, sondern auch eine Formation, die weiterhin fallende Kurse erwarten lässt.

 

Fazit:

Ein Ausbruchsversuch aus dem Dreieck nach unten darf erwartet werden – fraglich ist lediglich, ob die Wahl von Hollande als zukünftiger Präsident von Frankreich schon in die Kurse eingearbeitet ist und nach einem erfolgreichen Test der Unterstützungszone im Bereich 1,30 dann wieder eine Erholung eintritt – und sich im besten Falle ein Ausbruchsversuch nach unten als Fehlsignal erweist. Kurzfristig negativ jedes neue Tief – positiv über ca. 1,32 EUR/USD.

 

Ihr Stefan Salomon

 

 Kontakt: info@candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Datenfeed: www.BSB-Software.de  sowie www.teletrader.com. Kontakt: Stefan Salomon, 94249 Bodenmais, info@candlestick.de.


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Candlesticks - EUR/USD Ausbruchsversuch steht bevor

Lieber Leser, einen deutlichen Einbruch erlebte der Euro nach Abprall an der oberen Begrenzung eines seit Februar 2012 laufenden Dreiecks. Die weiteren Perspektiven im EUR/USD:

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel