Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,40 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,51 %

Commerzbank schüttelt Wahlergebnisse ab – Rebound am Montag

Nachrichtenquelle: 4investors
07.05.2012, 13:02  |  1207   |   |   
Die Commerzbank-Aktie kann sich im Tagesverlauf nach einem schwachen Start in die Woche deutlich erholen. Die Wahlergebnisse aus Frankreich und Griechenland werden schnell abgeschüttelt und der Kurs des Banktitels steigt im Laufe des Tages von 1,47 Euro auf 1,54 Euro, wo er auch gegen 12:42 Uhr liegt. Aus charttechnischer Sicht ist dies ein Zeichen, dass die Bullen wieder an Stärke gewonnen haben.

Allerdings hat dies noch nicht zu zählbaren prozyklischen erfolgen geführt. Während die Unterstützung bei 1,45/!,54 Euro weiter im Blickpunkt steht und erneut bestätigt werden könnte, bleiben Hindernisse bisher außer Reichweite. Zu nennen ist da vor allem die Hürde um 1,64/1,69 Euro. Ein Anstieg hierüber würde das kurzfristige Chartbild deutlich verbessern. Bei 1,73 Euro und 1,78/1,80 Euro allerdings kämen schnell weitere charttechnische Hindernisse ins Visier.

Zum Chart der Aktie der Commerzbank: hier klicken.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Commerzbank schüttelt Wahlergebnisse ab – Rebound am Montag

Die Commerzbank-Aktie kann sich im Tagesverlauf nach einem schwachen Start in die Woche deutlich erholen. Die Wahlergebnisse aus Frankreich und Griechenland werden schnell abgeschüttelt und der Kurs des Banktitels steigt im Laufe des Tages von 1,47 Euro auf 1,54 Euro, wo er auch gegen 12:42 Uhr liegt. Aus charttechnischer Sicht ist dies ein Zeichen, dass die Bullen wieder an Stärke gewonnen haben.

Allerdings hat dies noch nicht zu zählbaren prozyklischen erfolgen geführt. Während die Unterstützung bei 1,45/!,54 Euro weiter im Blickpunkt steht und erneut bestätigt werden könnte, bleiben Hindernisse bisher außer Reichweite. Zu nennen ist da vor allem die Hürde um 1,64/1,69 Euro. Ein Anstieg hierüber würde das kurzfristige Chartbild deutlich verbessern. Bei 1,73 Euro und 1,78/1,80 Euro allerdings kämen schnell weitere charttechnische Hindernisse ins Visier.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Nachrichtenquelle

Beim Börsenportal www.4investors.de, das vom Redaktionsbüro Stoffels & Barck betrieben wird, liegen die Schwerpunkte auf Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen Raum. Der Entry Standard sowie Börsengänge (IPOs) und Notierungsaufnahmen werden besonders genau beobachtet. Eine Übersicht über Ratingmeldungen renommierter Banken und Analystenhäuser sowie externe Kolumnen zu Konjunktur- und Wirtschaftsthemen, zu Länderperspektiven und Rohstoffaspekten ergänzen die Informationspalette von www.4investors.de . Das Portfolio umfasst dabei rund 20 zumeist europäische Analystenhäuser und mehr als 50 Kolumnisten aus Europa und Übersee.

RSS-Feed 4investors

Autor abonnieren

4investors jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren