Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Devisen Forex - EUR/USD steigt zurück über 1.30

Nachrichtenquelle: Forexpros
 |  07.05.2012, 13:30  |  481 Aufrufe  |   | 
Forexpros – der Euro ist heute gegenüber dem US Dollar gestiegen und konnte wieder Boden unter den Füßen gewinnen, nachdem die Wahlergebnisse in Griechenland und Frankreich neue Sorgen über die Versuche hinsichtlich der Lösung der Schuldenkrise in Europa aufkommen ließen.


EUR/USD kam von 1.2956 auf den höchsten Wert seit 25. Januar und erreichte während dem frühen europäischen Nachmittagshandel 1.3032, immer noch 0.39% im Minus.

Das Paar fand möglicherweise Unterstützung bei 1.2956, dem Tagestief und 3 Monatstief und kurzzeitigen Widerstand bei 1.3044, dem Tageshoch.

Der Euro fand etwas Unterstützung nachdem offizielle Daten zeigten, dass die Fabrikbestellungen in Deutschland im März um 2.2% gestiegen sind, leicht mehr als der erwartete Anstieg von 0.5%.

Investoren bleiben allerdings besorgt aufgrund der Wahlergebnisse in Griechenland, welche die Übereinstimmung hinsichtlich des internationalen Bailouts in Frage stellen könnten, während die Sorgen stiegen, dass Griechenland die Eurozone verlässt.

Keine der führenden Parteien konnten sich ausreichende Stimmen sichern um eine Regierung zu bilden, da die Wähler kleine Parteien bevorzugten, welche gegen die harten Sparmaßnahmen Kampagnen einleiteten.

Der Vorsitzende des temporären Bailout, dem European Stability Mechanism sagte, dass ein Ausstieg Griechenlands aus der Eurozone eine „Katastrophe“ für das Land sei.

In Frankreich wurde Nicolas Sarkozy von seinem sozialistischen Herausforderer François Hollande geschlagen, welcher sagte er neue Verhandlungen über den finanziellen Pakt der Eurozone führen möchte um das Wachstum der Region anzukurbeln.

Der Euro schwebte nahe einem 3.5 Jahrestief gegenüber dem Pfund, EUR/GBP verlor 0.38% und kam auf 0.8062 und wurde nahe einem 2.5 Monatstief gegenüber dem Yen gehandelt, EUR/JPY verlor 0.44% und erreichte 104.01.

Es wird für heute geringes Handelsvolumen erwartet, da die Märkte in Großbritannien aufgrund des Bankenfeiertages geschlossen blieben.




Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
1,26402
13:23 
+0,19
0,00731
13:23 
+0,22
0,74457
13:23 
+0,25

Nachrichtenquelle

Forex Pros bietet eine Vielfalt von professionellen Tools für den Forex-, Futures- und CFD-Handel. Diese beinhalten Realtime-Informationen, Technische und Fundamentale Analysen von unseren Experten und einen umfangreichen Wirtschaftskalender. Weitere Informationen: ForexPros.de

RSS-Feed Forexpros

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
09.09.