Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+3,99 %

Devisen Euro knapp über 1,30 Dollar - Griechenland hält in Atem

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.05.2012, 12:36  |  612   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag trotz moderater Verluste knapp über der Marke von 1,30 US-Dollar halten können. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3020 Dollar. Im asiatischen Handel war sie noch einen halben Cent höher gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3033 (Freitag: 1,3132) Dollar festgesetzt.

Wie schon zum Wochenauftakt war das problematischste Euro-Krisenland Griechenland Hauptthema am Markt. Nach starken Stimmenverlusten der beiden großen Parteien in der Parlamentswahl am Wochenende ist unlängst der Versuch einer Regierungsbildung durch die konservative Nea Dimokratia (ND) gescheitert. Derzeit versucht die Partei mit dem zweitgrößten Stimmenanteil, die linksradikale Syriza, eine Regierung zu formen. Experten beurteilen die Erfolgsaussichten aber als schlecht, da das linke Parteienlager zersplittert ist. Darüber hinaus verfügen die linken Parteien nicht über die für eine Regierungsbildung erforderliche Mehrheit im Parlament.

Gute Nachrichten gab es unterdessen aus Deutschland. Dort legte die Industrieproduktion im März kräftig um 2,8 Prozent zu. Es war der stärkste Anstieg seit Mitte 2011. Zudem wurden die Markterwartungen deutlich übertroffen. Bereits am Montag war der Auftragseingang der deutschen Industrie kräftig gestiegen./bgf/jkr


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Euro knapp über 1,30 Dollar - Griechenland hält in Atem

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag trotz moderater Verluste knapp über der Marke von 1,30 US-Dollar halten können. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3020 Dollar. Im asiatischen Handel war sie noch einen halben Cent …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel