DAX+2,00 % EUR/USD-0,59 % Gold-0,63 % Öl (Brent)+0,51 %

Update Wochenausblick EURUSD + Dax

Gastautor: Markus Fugmann
 |  09.05.2012, 13:04  |  1440  |  0

Update Euro-Dollar:

 

Unter Druck, aber noch nicht im freien Fall zeigt dich derzeit der Euro-Dollar. Wie von uns erwartet, hat sich der Fokus nun wieder auf die Lage in Europa verschoben. Die Wahl Hollandes war eingepreist, nicht aber die völlig unklaren Verhältnisse in Griechenland nach der Wahl. Es wird dort nun wohl auf Neuwahlen Mitte Juni hinauslaufen - sollten dann erneut die Befürworter des EU-Spardiktats keine Mehrheit bekommen, droht der zeitnahe Bankrott des Landes. Ab dem 15.Mai muß das Land ohnehin eine Anleihe zurückzahlen, und es ist bislang nicht wirklich klar, ob das vor den Neuwahlen gelingen kann.

Solange die Lage in Griechenland wie ein Damoklesschwert über dem Euro hängt, sollten Erholungen der Gemeinschaftswährung nicht nachhaltig sein. Unser Kursziel bleibt im Bereich 1,2620.

 

 

 

Update Dax:

Nach der schwachen Eröffnung am Montag und der sich daran anschließenden Ralley in Richtung 6600 kommt der Dax wieder kontinuierlich unter Druck. Gestützt wird der Index noch von den US-Märkten, die gestern abend noch einmal Richtung Norden laufen konnten, doch werden auch hier Erholungen früher oder später wieder abverkauft.

Wir gehen davon aus, daß der Dax zeitnah ein neues Verlaufstief bilden wird und mit Bruch des Montags-Tiefs weitere Abwärtsdynamik entwickeln wird. Erstes Anlaufziel ist dann der Bereich 6170/6200. Jegliche Erholungen sehen wir daher als gute Gelegenheiten, den Markt zu verkaufen.

 

 

Markus Fugmann

fugmann@actior.de

Tel.:040/44809860

www.actior.de

Wertpapier: EUR/USD

Themen: Spardiktat

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Update Wochenausblick EURUSD + Dax

Update Euro-Dollar:

 

Unter Druck, aber noch nicht im freien Fall zeigt dich derzeit der Euro-Dollar. Wie von uns erwartet, hat sich der Fokus nun wieder auf die Lage in Europa verschoben. Die Wahl Hollandes war eingepreist, nicht aber die völlig unklaren Verhältnisse in Griechenland nach der Wahl. Es wird dort nun wohl auf Neuwahlen Mitte Juni hinauslaufen - sollten dann erneut die Befürworter des EU-Spardiktats keine Mehrheit bekommen, droht der zeitnahe Bankrott des Landes. Ab dem 15.Mai muß das Land ohnehin eine Anleihe zurückzahlen, und es ist bislang nicht wirklich klar, ob das vor den Neuwahlen gelingen kann.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Europas größte Devisen-ETP Plattform

So können Sie ganz einfach in Devisen investieren. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Devisenwissen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel