Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Börsen in Europa am Mittag Verluste ausgeweitet, OMV unter Druck

    Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
     |  09.05.2012, 13:46  |  1187 Aufrufe  |   | 

    Paris (www.aktiencheck.de) - Die Stimmung an den europäischen Börsen trübt sich zur Mittagszeit weiter ein. Die ungewisse politische Lage in Griechenland lastet weiterhin auf dem Sentiment. Auch aus den USA kommen negative Signale. Der Dow Jones EURO STOXX 50 (ISIN EU0009658145/ WKN 965814) verliert derzeit 1,31 Prozent auf 2.206,71 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 (ISIN EU0009658160/ WKN 965816) gibt um 1,11 Prozent nach auf 2.324,92 Zähler. Die europäischen Länderbörsen notieren mehrheitlich im Minus.

    Die Wall Street dürfte heute schwächer in den Handel starten. So verliert der Dow Jones Future derzeit 0,85 Prozent. Der NASDAQ-Future gibt momentan um 0,23 Prozent nach, während der S&P-Future um 0,19 Prozent verliert. Aus den USA werden heute die Hypothekenanträge, Lagerbestände und Umsätze im Großhandel sowie der Ölmarktbericht gemeldet.

    Im britischen FTSE 100 klettern Aktien von J. Sainsbury (ISIN GB00B019KW72/ WKN A0B6G0) um 0,8 Prozent nach oben. Die drittgrößte britische Supermarktkette meldete heute, dass ihr Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz gestiegener Umsätze gesunken ist. Auf bereinigter Basis wurden die Erwartungen jedoch geschlagen, was u.a. mit Erfolgen bei Eigenmarken sowie im Internet-Geschäft zurückzuführen ist. Anteile von ITV nehmen mit einem Plus von 3,0 Prozent weiterhin die Spitzenposition ein. Am Indexende verlieren Aktien der Weir Group 6,6 Prozent an Wert. Für Anteile von easyJet (ISIN GB00B7KR2P84/ WKN A1JTC1) geht es um 0,3 Prozent nach oben. Die Billigfluglinie konnte den Verlust im ersten Halbjahr zurückfahren. Der Konzern konnte dank der erfolgreich implementierten Kostensenkungsmaßnahmen das Ergebnis verbessern. Ferner profitierte man von einer starken Entwicklung im Passagiergeschäft profitieren.

    Im französischen CAC40 legen Legrand auf dem ersten Platz um 0,6 Prozent zu. Crédit Agricole bilden mit einem Minus von 3,7 Prozent das Schlusslicht. Anteile von Air France-KLM (ISIN FR0000031122/ WKN 855111) fallen um 1,8 Prozent zurück, obwohl die Fluggesellschaft im April mit einem Passagieranstieg von 2,0 Prozent aufwarten konnte. Der Sitzladefaktor lag mit 83,3 Prozent über dem Vorjahreswert von 81,3 Prozent.

    Im niederländischen AEX liegen weiterhin Aktien von ING (ISIN NL0000303600/ WKN 881111) mit einem Plus von 0,9 Prozent an der Indexspitze, obwohl der Allfinanzkonzern für das erste Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang ausweisen musste. Auf bereinigter Basis konnten die Marktschätzungen jedoch übertroffen werden. Der dänische Brauereikonzern Carlsberg (ISIN DK0010181759/ WKN 861061) gab derweil bekannt, dass er im ersten Quartal einen Verlust erwirtschaftet hat, was mit schwächeren Umsätzen in Russland und höheren Kosten im Bereich Sales und Marketing zusammenhängt. Die Unternehmensaktie kann aktuell dennoch um 3,8 Prozent zulegen.

    Im österreichischen ATX fallen Aktien von OMV (ISIN AT0000743059/ WKN 874341) um 3,5 Prozent zurück und markieren damit das Indexende. Dabei konnte der Mineralölkonzern das erste Quartal 2012 mit einem höheren Ergebnis abschließen. Anteile von Wienerberger (ISIN AT0000831706/ WKN 852894) geben um 1,6 Prozent nach. Der Baumaterialhersteller musste im ersten Quartal einen leicht höheren Verlust ausweisen. Die Geschäftsentwicklung des Baustoffkonzerns war wie immer in den ersten drei Monaten stark durch die Witterung beeinflusst. An der Indexspitze gewinnen Aktien von Zumtobel 0,5 Prozent hinzu.

    Im Schweizer SMI liegen zur Stunde Transocean mit einem geringfügigen Aufschlag von 0,1 Prozent als einziger Wert im Plus. Es folgen Anteile von Synthes und Givaudan mit Abschlägen von 0,3 Prozent bzw. 0,4 Prozent. Unter den Verlierern stechen Aktien der Credit Suisse mit einem Minus von 5,5 Prozent hervor.

    Dow Jones EURO STOXX 50: 2.206,71 (-1,31 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.324,92 (-1,11 Prozent) FTSE 100 (London): 5.492,61 (-1,12 Prozent) CAC40 (Paris): 3.091,01 (-1,08 Prozent) MIB (Mailand): 13.700,01 (-1,70 Prozent) IBEX 35 (Madrid): 6.756,50 (-3,57 Prozent) SMI (Zürich): 5.914,72 (-1,06 Prozent) ATX (Wien): 2.045,72 (-1,82 Prozent) (09.05.2012/ac/n/m)


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    7,68
    21.11.
    +3,83
    69,66
    21.11.
    +0,69
    11,495
    21.11.
    +1,91
    25,34
    21.11.
    +4,00
    3,36
    21.11.
    +2,78
    10,99
    21.11.
    +3,62
    3.194,22
    21.11.
    +2,97
    3.069,22
    21.11.
    +2,15
    19,962
    21.11.
    +1,38

    Top Nachrichten aus der Rubrik