EUROSTOXX-FLASH Index rutscht auf Fünfmonatstief - Unsicherheit um Griechenland

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  09.05.2012, 14:04  |  523 Aufrufe  |   | 

    PARIS (dpa-AFX) - Die anhaltende Unsicherheit um Griechenland hat den EuroStoxx 50 am Mittwochnachmittag auf den tiefsten Stand seit knapp fünf Monaten gedrückt. Bei 2.203,89 Punkten zeigte sich der Leitindex der Eurozone so schwach wie seit dem 20. Dezember vergangenen Jahres nicht mehr - zuletzt büßte er noch 0,96 Prozent auf 2.214,73 Punkte ein. Börsianer sprachen von einer schweren Vertrauenskrise. Die Angst davor, was in Griechenland weiter passiere, lähme die Aktienmärkte. Auch der Blick auf die Anleihenmärkte löse Sorgen aus, denn die Renditen in den Peripherieländern der Eurozone wie vor allem in Spanien zogen wieder kräftig an, während die Rendite deutscher Staatsanleihen, die als 'sicherer Hafen' gelten, auf ein neues Tief fiel./gl/fat


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    3.141,28
    17:50 
    -0,40

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    917
    567
    507
    478
    474
    TitelLeser
    2608
    1490
    1366
    1087
    945
    TitelLeser
    3462
    2608
    2055
    1725
    1656
    TitelLeser
    26014
    24989
    21764
    17834
    15741