Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,23 % EUR/USD+0,13 % Gold+4,30 % Öl (Brent)0,00 %

Deutsche Anleihen gleichen Verluste weitgehend aus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.05.2012, 13:35  |  574   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Donnerstag anfängliche Kursverluste bis zum Mittag weitgehend ausgeglichen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank zuletzt nur noch leicht um 0,03 Prozent auf 142,76 Punkte. Zur Eröffnung war der Future noch auf ein Tief von 142,41 Punkte gerutscht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag nahezu unverändert bei 1,52 Prozent.

Unterstützung erhielten sichere Anlagen wie deutsche Staatspapiere vom politischen Drama in Griechenland. Dort liegt der Spielball nach zwei gescheiterten Versuchen der Regierungsbildung beim Chef der sozialistischen Pasok, dem ehemaligen Finanzminister Evangelos Venizelos. Seine Chancen, eine Regierung zu formen, gelten angesichts des zersplitterten Parlaments und schier unvereinbarer Positionen aber als schlecht. Eine abermalige Staatspleite Athens oder gar ein Austritt aus dem Euroraum wird damit immer wahrscheinlicher.

Sorgen bereitet auch die viertgrößte Euro-Wirtschaft Spanien. Dort soll die Großbank Bankia teilverstaatlicht werden. Das Institut leidet wie ein Großteil des spanischen Finanzsektors unter der 2008 geplatzten Immobilienblase. Vor allem die heimischen Sparkassen sind betroffen. Die beiden größten Banken Spaniens - Banco Santander und BBVA - verfügen hingegen über ein recht robustes Auslandsgeschäft./bgf/jsl

Wertpapier: BUND Future

Themen: Pleite Athen


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Deutsche Anleihen gleichen Verluste weitgehend aus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Donnerstag anfängliche Kursverluste bis zum Mittag weitgehend ausgeglichen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank zuletzt nur noch leicht um 0,03 Prozent auf 142,76 Punkte. Zur Eröffnung war der Future noch auf ein Tief von 142,41 Punkte gerutscht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag nahezu unverändert bei 1,52 Prozent.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel