Deutsche Anleihen gleichen Verluste weitgehend aus

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  10.05.2012, 13:35  |  551 Aufrufe  |   | 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Donnerstag anfängliche Kursverluste bis zum Mittag weitgehend ausgeglichen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank zuletzt nur noch leicht um 0,03 Prozent auf 142,76 Punkte. Zur Eröffnung war der Future noch auf ein Tief von 142,41 Punkte gerutscht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag nahezu unverändert bei 1,52 Prozent.

    Unterstützung erhielten sichere Anlagen wie deutsche Staatspapiere vom politischen Drama in Griechenland. Dort liegt der Spielball nach zwei gescheiterten Versuchen der Regierungsbildung beim Chef der sozialistischen Pasok, dem ehemaligen Finanzminister Evangelos Venizelos. Seine Chancen, eine Regierung zu formen, gelten angesichts des zersplitterten Parlaments und schier unvereinbarer Positionen aber als schlecht. Eine abermalige Staatspleite Athens oder gar ein Austritt aus dem Euroraum wird damit immer wahrscheinlicher.

    Sorgen bereitet auch die viertgrößte Euro-Wirtschaft Spanien. Dort soll die Großbank Bankia teilverstaatlicht werden. Das Institut leidet wie ein Großteil des spanischen Finanzsektors unter der 2008 geplatzten Immobilienblase. Vor allem die heimischen Sparkassen sind betroffen. Die beiden größten Banken Spaniens - Banco Santander und BBVA - verfügen hingegen über ein recht robustes Auslandsgeschäft./bgf/jsl

    Wertpapier: Bund Future

    Themen: Pleite Athen


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    -
    -

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    2231
    663
    618
    505
    428
    424
    390
    387
    373
    363
    TitelLeser
    2364
    2231
    1619
    1349
    966
    887
    886
    834
    824
    796
    TitelLeser
    4169
    2797
    2364
    2231
    2098
    2043
    1885
    1800
    1732
    1672
    TitelLeser
    27540
    16181
    14980
    11946
    11741
    11573
    11133
    10432
    10107
    8934

    Top Nachrichten aus der Rubrik