33 Dollar oder 50 Dollar? Silber - Der Trend ist uneinheitlich

    Gastautor: Björn Junker
     |  10.05.2012, 16:02  |  6849  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    Silber ist am Markt ein heiß diskutierter Rohstoff. Die Unsicherheiten bleiben hoch, die Kursrichtung ist unklar.

    Kaum ein Rohstoff ist so volatil wie Silber. Die Kursbewegungen übertreffen die der meisten anderen Rohstoffnotierungen. Für 2012 liegt der Kursgewinn beim Silber bisher klar über anderen Anlageformen. Seit dem Jahresanfang hat Silber rund 3,4 Prozent an Wert gewonnen. Gold kam in diesem Zeitraum auf ein Plus von 1,3 Prozent. Ein aus 24 Rohstoffen bestehender Warenkorb von Standard & Poor’s schafft nur ein Plus von 0,2 Prozent.

    Ob diese Tendenz anhält, ist mit einem Fragezeichen zu versehen. Zu viele Unsicherheiten zeigen sich rund um das Silber, zu viele Faktoren können den Wert beeinflussen, als dass eine wirklich seriöse Prognose machbar ist.

    Klar ist, dass Hedgefonds derzeit ihre bullischen Silberwetten reduzieren. Zu hören ist auch, dass Analysten eine Kursrallye erwarten, da man mit einer verstärkten Nachfrage aus der Industrie rechnet. Doch dahinter setzen andere gleich wieder ein Fragezeichen, da die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft momentan hinter den Erwartungen bleibt. Außerdem weisen Beobachter auf die europäische Schuldenproblematik hin, die weiter ein Bremsklotz sein könnte.

    Noch sind die USA der größte Silbernachfrager, China folgt auf dem zweiten Platz. Die Mehrheit der Nachfrage stammt aus dem Industriebereich. Silber wird bei der Produktion von Solaranlagen ebenso eingesetzt wie bei Batterien oder Filmen. Da der klassische Film für Fotos aber immer mehr von der Digitalkamera abgelöst wird, schrumpft die Nachfrage zumindest in dieser Sparte. Dafür kommen neue Anwendungsbereiche, zum Beispiel in der Medizin, hinzu.

    Bis zum Jahresende soll die Nachfrage aus der Elektronikindustrie um 5,5 Prozent anziehen, so die Analysten bei Morgan Stanley. Damit würde das Minus von 4,4 Prozent auf der Fotoindustrie mehr als ausgeglichen werden. Private Investoren scheinen dagegen in der aktuellen Marktlage nicht so sehr auf Silber zu stehen, wie die US-Münzverkäufe zeigen.

    So unterschiedlich diese Daten gewertet werden können, so unterschiedlich sind die Vorhersagen von Experten, wie sich der Silberpreis in den kommenden Monaten entwickeln wird. Bei Morgan Stanley erwartet man 2012 einen durchschnittlichen Silberpreis von 32,55 Dollar. Die Royal Bank of Scotland hat jüngst ihre Erwartung an die Silberunze um 3 Prozent auf 33,00 Dollar reduziert. Fondsmanager Eric Sprott glaubt dagegen, dass Silber noch vor dem Jahresende auf 50 Dollar hochschießen wird. Dabei werden aktuell weniger als 30 Dollar je Unze bezahlt.

    Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

    Wertpapier: Silber

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    33 Dollar oder 50 Dollar? Silber - Der Trend ist uneinheitlich

    Silber ist am Markt ein heiß diskutierter Rohstoff. Die Unsicherheiten bleiben hoch, die Kursrichtung ist unklar.

    Kaum ein Rohstoff ist so volatil wie Silber. Die Kursbewegungen übertreffen die der meisten anderen Rohstoffnotierungen. Für 2012 liegt der Kursgewinn beim Silber bisher klar über anderen Anlageformen. Seit dem Jahresanfang hat Silber rund 3,4 Prozent an Wert gewonnen. Gold kam in diesem Zeitraum auf ein Plus von 1,3 Prozent. Ein aus 24 Rohstoffen bestehender Warenkorb von Standard & Poor’s schafft nur ein Plus von 0,2 Prozent.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    15,69USD
    08:47:17
    -0,06

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    475
    365
    353
    TitelLeser
    645
    584
    573
    544
    475
    442
    430
    406
    365
    355
    TitelLeser
    1446
    945
    914
    788
    770
    708
    704
    694
    687
    680
    TitelLeser
    7071
    5939
    5739
    5218
    4398
    4175
    4171
    4138
    3793
    3657

    Top Nachrichten aus der Rubrik