Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Ende der Gehaltsbegrenzung für Commerzbankvorstand

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  11.05.2012, 15:28  |  1457 Aufrufe  |   | 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Commerzbankchef Martin Blessing und seine Vorstandskollegen bei dem teilverstaatlichten Institut können sich in diesem Jahr wie erwartet über deutlich mehr Gehalt freuen. Die Obergrenze von 500.000 Euro, die wegen der staatlichen Rettungsmilliarden eingezogen werden musste, gilt nicht mehr. Damit erhält Blessing für das Jahr 2012 ein Festgehalt von 1,3 Millionen Euro. Ein Sprecher der Bank bestätigte am Freitag einen Bericht des 'Handelsblatts'. Blessings acht Vorstandskollegen bekommen fix pro Jahr 750.000 Euro. Dazu können noch leistungsabhängige Boni kommen.

    Weil der Staat die Commerzbank in der Finanzkrise mit 18,2 Milliarden Euro stütze, durften ihre Vorstände ab dem Jahr 2008 jeweils nur 500 000 Euro jährlich verdienen. Im vergangenen Jahr hatte die Commerzbank 14,3 Milliarden Euro der Stillen Einlage des Bundes von gut 16 Milliarden Euro zurückgezahlt. Blessing hatte in diesem Zusammenhang geäußert: 'Mein Verständnis ist, dass, wenn wir im Juni die Rückzahlung geleistet haben, die Gehaltsdeckelung aufgehoben ist.'

    Ende vergangenen Jahres hielt der Aufsichtsrat die Zeit für ein Ende der Gehaltsbegrenzung für gekommen. Der Chef des Kontrollgremiums, Blessings Vorgänger Klaus-Peter Müller, sagte dem 'Handelsblatt' zur Begründung, der Vorstand habe exzellente Arbeit geleistet. Die Ergebnisbelastung durch die Umschuldung Griechenland sei politisch beeinflusst./ben/DP/enl


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    558
    468
    458
    458
    454
    429
    429
    426
    421
    407
    TitelLeser
    1487
    1430
    946
    890
    766
    743
    738
    717
    698
    677
    TitelLeser
    3825
    3071
    3032
    2953
    2664
    2343
    2163
    2033
    1973
    1590
    TitelLeser
    25255
    24267
    23396
    21132
    17259
    15130
    13225
    13133
    11840
    11670

    Top Nachrichten aus der Rubrik