Presse Bis zu 200.000 neue Arbeitsplätze bei VW-Zulieferern

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  13.05.2012, 14:33  |  956 Aufrufe  |   | 

    HANNOVER/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Bei Volkswagen -Zulieferern könnten einem Bericht der 'Automobilwoche' zufolge in den nächsten Jahren weltweit bis zu 200.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Zeitung zitiert aus einer Analyse des Unternehmens, wonach im Zusammenhang mit dem sogenannten Modularen Querbaukasten (MBQ) neue Mitarbeiter eingestellt und qualifiziert werden müssten. Mit diesem System basiert der Bau aller Autos im VW-Konzern - vom Polo bis zum Passat - auf einer technischen Grundlage.

    'Verglichen mit den Plattformen wird sich das Beschaffungsvolumen für den MQB bis 2018 nahezu verdoppeln', zitiert die Wirtschaftszeitung. Für die Zulieferer bedeute dies ein milliardenschweres Investitionsprogramm sowie die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter./sky/DP/he


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    185,34
    24.12.
    0,00
     
    186,60
    08:00 
    0,00
     

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    604
    246
    190
    132
    79
    TitelLeser
    1504
    1234
    1156
    1062
    929
    TitelLeser
    3667
    2743
    2206
    1725
    1692
    TitelLeser
    26069
    25046
    21798
    17860
    15789

    Top Nachrichten aus der Rubrik