Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,75 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,81 % Öl (Brent)-1,64 %

Euro nur noch knapp über 1,25 US-Dollar, Goldpreis leicht erholt

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
24.05.2012, 20:40  |  709   |   |   

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Donnerstag gegenüber dem Dollar erneut schwächer. Das Vorhaben der Europäischen Union, im Kampf gegen Schuldenkrise und Rezession auf mehr Impulse für Wirtschaftswachstum zu setzen, konnte der europäischen Gemeinschaftswährung nicht zu einer Erholung verhelfen. Im Handelsverlauf fiel der Euro mit 1,2518 US-Dollar sogar auf den tiefsten Stand seit Juli 2010.

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,2536 US-Dollar (-0,17 Prozent). Daneben notiert der Euro bei 1,2013 Schweizer Franken (+0,03 Prozent) bzw. 0,8005 Britischen Pfund (-0,05 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 99,71 Japanischen Yen (-0,04 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis präsentierte sich am Donnerstag leicht erholt. Die Futures für andere Edelmetalle zeigten sich uneinheitlich. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Juni-Kontrakt) notierte zuletzt 7,50 US-Dollar höher bei 1.555,90 US-Dollar. (24.05.2012/ac/n/m)


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Euro nur noch knapp über 1,25 US-Dollar, Goldpreis leicht erholt

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Donnerstag gegenüber dem Dollar erneut schwächer. Das Vorhaben der Europäischen Union, im Kampf gegen Schuldenkrise und Rezession auf mehr Impulse für Wirtschaftswachstum zu setzen, konnte der europäischen Gemeinschaftswährung nicht zu einer Erholung verhelfen. Im Handelsverlauf fiel der Euro mit 1,2518 US-Dollar sogar auf den tiefsten Stand seit Juli 2010.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Aktiencheck News jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren