Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Devisen Forex - USD/JPY stabil + Fokus auf Eurozone

    Nachrichtenquelle: Forexpros
     |  29.05.2012, 09:21  |  453 Aufrufe  |   | 
    Forexpros – der amerikanische Dollar blieb gegenüber dem Yen stabil, während die Marke aufgrund der sorgen über die Gesundheit des spanischen Bankensektors ins Zittern kamen, während Investoren genau auf die neuen Entwicklungen in Griechenland warten.


    USD/JPY kam während dem früheren europäischen Handel mit 79.64 auf ein Tageshoch; das Paar konsolidierte danach bei 79.49, ein Anstieg von 0.02%.

    Das Paar fand möglicherweise Unterstützung bei 79.20, dem Tief vom 23. Mai und Widerstand bei 79.81, dem Hoch vom 25. Mai.

    Die Märkte bleiben besorgt, nachdem sie Renditen spanischer Schuldverschreibungen mit 10 Jahren Laufzeit auf 6.47% gestiegen sind, den höchsten Wert dieses Jahres, nachdem die Regierung bekannt gab, dass eine der größten Banken Bankia rekapitalisiert wird.

    Die Bekanntgabe ließ die Sorgen aufkommen, dass die steigenden Kosten für die Versicherung von Banken Madrid dazu zwingen könnte, einen internationalen Bailout anzufordern.

    Der Premierminister Mariano Rajoy schloss aus, dass Hilfe von außerhalb in Erwägung gezogen wird, um den Bankensektor zu unterstützen.

    Investoren achten zu dem genau auf die Entwicklungen in Griechenland, nachdem über das Wochenende bei einer Meinungsumfrage angedeutet wurde, dass die Partei der neuen Demokraten, die für das Bailout sind, in der Lage sein könnte nach den Wahlen am 17. Juni eine Regierung zu formen.

    In Japan zeigten offizielle Daten, dass die Einzelhandelsverkäufe im April weniger als erwartet gestiegen sind, nach dem starken Anstieg von 10.3% im letzten Monat lediglich auf einen Anstieg von 5.8 % kam. Analysten haben erwartet, dass die Einzelhandelsverkäufe im April um 6.2% steigen würden.

    Die Daten kamen nachdem ein Bericht zeigte, dass die Haushaltsausgaben in Japan im April um 2.6% gestiegen sind und die Erwartungen eines Anstiegs von 2.5% übertrafen, nachdem im letzten Monat einen Anstieg von 3.4% verzeichnet wurde.

    Der Yen ist gegenüber dem Euro gesunken, EUR/JPY fügte 0.15% hinzu und kam auf 99.81.

    Die USA wird Berichte über die Immobilienpreisinflation und das Konsumentenvertrauen veröffentlichen.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    0,00731
    04:13 
    +0,11
    0,00936
    04:12 
    +0,12

    Nachrichtenquelle

    Forex Pros bietet eine Vielfalt von professionellen Tools für den Forex-, Futures- und CFD-Handel. Diese beinhalten Realtime-Informationen, Technische und Fundamentale Analysen von unseren Experten und einen umfangreichen Wirtschaftskalender. Weitere Informationen: ForexPros.de

    RSS-Feed Forexpros

    Top Nachrichten aus der Rubrik