Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Devisen Forex - EUR/USD wieder von Tageshoch gesunken

    Nachrichtenquelle: Forexpros
     |  11.06.2012, 13:40  |  988 Aufrufe  |   | 

    Forexpros – Der Euro kürzte seine Gewinne gegenüber dem amerikanischen Dollar, nachdem eine Rallye stattfand aufgrund der Nachrichten, dass Spanien für seine Banken ein Bailout erhalten hat uns anhaltende Sorgen bestehen über die Schuldenkrise in der Eurozone.


    EUR/USD kam von 1.2669, dem höchsten Wert des Paares seit 23. Mai nach unten und erreichte während dem frühen europäischen Nachmittagshandel 1.2541, immer noch 0.20% in der Gewinnzone.

    Das Paar fand möglicherweise Unterstützung bei 1.3434, dem Tief vom Freitag und kurzzeitigen Widerstand bei 1.2687, dem Hoch vom 23. Mai.

    Der Euro wurde weitgehend stärker nachdem die Finanzminister der Eurozone über das Wochenende ein Darlehen für Spanien in Höhe von bis zu 100 Milliarden EUR zustimmten, mit dem die Regierung den Bankensektor des Landes rekapitalisieren soll.

    Der ursprüngliche Optimismus spannt allerdings wieder, da die Details zum Bailout noch unklar sind und der Betrag, welche Madrid erhalten wird, erst nach den Ergebnissen unabhängiger Audits der Banken bekannt gegeben wird, welche im Laufe dieses Monats erfolgen.

    Investoren lenken den Fokus auf die Ergebnisse der Wahlen in Griechenland, bei welchen bestimmt wird, ob das Land in der Eurozone bleiben wird oder nicht.

    Der Euro kürzte ein paar der Gewinne gegenüber dem Yen, EUR/JPY ist nur noch 0.19 % in der Gewinnzone und kam vom Tageshoch bei 100.02 auf 99.63. Gegenüber dem Pfund gab der Euro ebenfalls Gewinne ab, EUR/GBP verlor 0.25% und wurde bei 0.8070 gehandelt.

    Am Montag zeigten offizielle Daten, dass die industrielle Produktion in Frankreich im April um 0.7% zurückgegangen ist, während das Bruttoinlandsprodukt Italiens im ersten Quartal um 0.8% kontrahierte, was die Sorgen unterstrich, dass das Wirtschaftswachstum in der Eurozone zurückgeht.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    1,26415
    11:23 
    -0,38
    0,00734
    11:23 
    -0,47
    0,78947
    11:23 
    -0,19

    Nachrichtenquelle

    Forex Pros bietet eine Vielfalt von professionellen Tools für den Forex-, Futures- und CFD-Handel. Diese beinhalten Realtime-Informationen, Technische und Fundamentale Analysen von unseren Experten und einen umfangreichen Wirtschaftskalender. Weitere Informationen: ForexPros.de

    RSS-Feed Forexpros

    Nachrichten zu den Werten

    ZeitTitel
    30.09.

    Diskussionen zu den Werten

    ZeitTitel
    04.08.

    Top Nachrichten aus der Rubrik