Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,69 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,63 %

Devisen Forex - EUR/USD wieder von Tageshoch gesunken

Nachrichtenquelle: Forexpros
11.06.2012, 13:40  |  1060   |   |   

Forexpros – Der Euro kürzte seine Gewinne gegenüber dem amerikanischen Dollar, nachdem eine Rallye stattfand aufgrund der Nachrichten, dass Spanien für seine Banken ein Bailout erhalten hat uns anhaltende Sorgen bestehen über die Schuldenkrise in der Eurozone.

EUR/USD kam von 1.2669, dem höchsten Wert des Paares seit 23. Mai nach unten und erreichte während dem frühen europäischen Nachmittagshandel 1.2541, immer noch 0.20% in der Gewinnzone.

Das Paar fand möglicherweise Unterstützung bei 1.3434, dem Tief vom Freitag und kurzzeitigen Widerstand bei 1.2687, dem Hoch vom 23. Mai.

Der Euro wurde weitgehend stärker nachdem die Finanzminister der Eurozone über das Wochenende ein Darlehen für Spanien in Höhe von bis zu 100 Milliarden EUR zustimmten, mit dem die Regierung den Bankensektor des Landes rekapitalisieren soll.

Der ursprüngliche Optimismus spannt allerdings wieder, da die Details zum Bailout noch unklar sind und der Betrag, welche Madrid erhalten wird, erst nach den Ergebnissen unabhängiger Audits der Banken bekannt gegeben wird, welche im Laufe dieses Monats erfolgen.

Investoren lenken den Fokus auf die Ergebnisse der Wahlen in Griechenland, bei welchen bestimmt wird, ob das Land in der Eurozone bleiben wird oder nicht.

Der Euro kürzte ein paar der Gewinne gegenüber dem Yen, EUR/JPY ist nur noch 0.19 % in der Gewinnzone und kam vom Tageshoch bei 100.02 auf 99.63. Gegenüber dem Pfund gab der Euro ebenfalls Gewinne ab, EUR/GBP verlor 0.25% und wurde bei 0.8070 gehandelt.

Am Montag zeigten offizielle Daten, dass die industrielle Produktion in Frankreich im April um 0.7% zurückgegangen ist, während das Bruttoinlandsprodukt Italiens im ersten Quartal um 0.8% kontrahierte, was die Sorgen unterstrich, dass das Wirtschaftswachstum in der Eurozone zurückgeht.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Forex - EUR/USD wieder von Tageshoch gesunken

Forexpros – Der Euro kürzte seine Gewinne gegenüber dem amerikanischen Dollar, nachdem eine Rallye stattfand aufgrund der Nachrichten, dass Spanien für seine Banken ein Bailout erhalten hat uns anhaltende Sorgen bestehen über die Schuldenkrise …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Forexpros jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren