Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,72 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,60 %

DAX DOW Chart-Analyse DAX DOW mit Ausbruch

Gastautor: Thomas Heydrich
30.06.2012, 09:59  |  1922   |   |   

Es war, wie die letzten Tage gesagt, der richtige Zeitpunkt um die Welt zu retten. Tatsächlich wurde die Welt gerettet und der DAX startete einen neuen Angriff auf die 6400. Wie beschrieben, gelang ihm auch der Ausbruch aus dem Trendkanal. Wichtig ist jetzt, dass er nächste Woche nicht mehr zurück fällt. Er also den Abwärtstrends verlassen kann und einen längeren Aufwärtstrend starten kann. Beim DOW sieht es genau so aus. Auch ihm gelang der Ausbruch und muss ihn nächste Woche verteidigen. Mein Handelssystem auf Tagesbasis war die letzten Tage beim DAX, DOW und MDAX weiter long, hatte also auch noch keinen langen Abwärtstrend angezeigt. Somit gab es keinen Grund die letzten Tage bei 6100 auf die Shortseite zu wechseln. 

Obwohl es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Jeder muss die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten.  

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier: DAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX DOW Chart-Analyse DAX DOW mit Ausbruch

Es war, wie die letzten Tage gesagt, der richtige Zeitpunkt um die Welt zu retten. Tatsächlich wurde die Welt gerettet und der DAX startete einen neuen Angriff auf die 6400. Wie beschrieben, gelang ihm auch der Ausbruch aus dem Trendkanal. Wichtig ist jetzt, dass er nächste Woche nicht mehr zurück fällt. Er also den Abwärtstrends verlassen kann und einen längeren Aufwärtstrend starten kann. Beim DOW sieht es genau so aus. Auch ihm gelang der Ausbruch und muss ihn nächste Woche verteidigen. Mein Handelssystem auf Tagesbasis war die letzten Tage beim DAX, DOW und MDAX weiter long, hatte also auch noch keinen langen Abwärtstrend angezeigt. Somit gab es keinen Grund die letzten Tage bei 6100 auf die Shortseite zu wechseln. 

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Thomas Heydrich jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren