Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Aktie Metro: Gefahr im Verzug!

     |  29.07.2012, 16:15  |  3842 Aufrufe  |   | 

    Es besteht die Gefahr, dass Metro mit den Quartalszahlen am kommenden Dienstag, 30.07.2012, enttäuschen und die Aktie den Abwärtstrend unvermittelt in noch deutlich tiefere Kursregionen fortsetzen wird.

     

    Sehr geehrte Trader und Investoren,

     

    eine mögliche Gewinnwarnung liegt bei Metro in der Luft! Metro hat weiterhin verschiedene strukturelle Probleme. Randgeschäfte sind verlustträchtig, seine beiden großen Tochtergesellschaften Media Markt und Saturn haben mit billigen Wettbewerbern zu kämpfen, eine nachhaltige Strategie für das zukunftsträchtige online-Geschäft steht zudem bei den Düsseldorfern aus. Außerdem hat Konzernlenker Koch jüngst negative Spekulationen in Bezug auf das Unternehmen durch ein Interview noch angefacht und dabei die Euro-Krise für eine Kaufunlust der Bundesbürger verantwortlich gemacht. Zudem droht nun auch noch der Rauswurf aus dem DAX, und darüber hinaus gibt es Streitigkeiten zwischen den maßgeblichen Gesellschaftern des Konzerns.

     

    Sollten nun die Quartalszahlen deutlich enttäuschen, so besteht die Gefahr, dass der große Tanker ins Schlingern kommt. Und wie schwer es ist, im Handelsgeschäft insbesondere in Konkurrenz zum online-Geschäft verlorenen Boden wieder gut zu machen, lässt sich gut an Beispielen wie Karstadt, Neckermann und auch dem nicht börsennotierten Unternehmen Otto veranschaulichen.

     

    Skeptisch stimmt derzeit zudem aus Gesichtspunkten des Sentiments, dass selbst die pessimistischen Analysten (noch) vergleichsweise hohe Kursziele von in der Regel über 20 Euro/Aktie ausmachen - in dieser Kursregion befinden wir uns bereits aktuell!

     

    Wir sind ebenfalls skeptisch: Keine guten Aussichten für die Aktie zumindest für die nahe Zukunft!

     

    Weitere Analysen und Recherchen zu Einzelaktien finden Sie auf unserer Blogseite zum Daytrading und Swingtrading.

     

     

     

     

    Haftungsausschluss:

     

    Dieser Beitrag/'Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben keine konkreten Empfehlungen zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung seines des Autors/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Beitrag Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopie der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http.//www.wolkep.blogspot.de erlaubt. Autoren/Redakteure, die an der Erstellung dieser Beiträge beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen. 

     

     

    Wertpapier: MetroDAXMDAX

    Themen: MetroDaytrading


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare

    Formationstrader [Blogger]
    01.08.12, 09:17
    @Vorkommentatoren

    Vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Kritik und Anregungen sind immer herzlich willkommen, nur so können wir uns weiter verbessern!

    Bitte bedenken Sie - unabhängig von den gestern vorgestellten Quartalszahlen -, dass das Unternehmen Metro auch weiterhin strukturelle Probleme hat. Der übergeordnete Chart ist hierfür auch ein Fingerzeig.

    Inwieweit die Börse ganz aktuell und auch in der weiteren Zukunft der Auffassung sein wird, dass die Talsohle nun erreicht ist bzw. alles Negative in den Kurs eingepreist ist, bleibt abzuwarten.
    Aus rein technischer Sicht könnte in diesem Fall eine abgeschlossene Bodenbildung im übergeordneten Zeitfenster hierfür ein Indiz sein.
    Unabhängig von meiner derzeitigen Skepsis würde ich mich freuen, wenn dem Unternehmen und der Aktie die Wende gelänge!

    Beste Grüße, CAK
    mattor
    31.07.12, 13:06
    :)...an alle Zweifler: Schon mal was von einer W-Formation gehört? Und, 3-Fach-Bodenbildung? Imho werden wir deutlich steigende Kurse sehen...
    TheCity
    31.07.12, 08:25
    @betandlost

    Wenn Dein Beitrag nun vom Mod gecancelt wird, werde ich ihn wiederholen.:D

    Deutschland, kein Land mehr das durch "Freude, schöner Götterfunken (und) Tochter aus Elysium" mehr glänzt, sondern ein Land der Schwarzseher und "Experten". Alles ist schlecht. Mannoman!

    Lebbe geht weiter,
    TC
    betandlost
    31.07.12, 08:15
    Ihr seid solche Blindgänger und ich habe mich auch noch durch diesen Artikel verunsichern lassen, obwohl ich es eigentlich besser wusste! Das Ihr schreiben dürft, ist ein Witz! Außer Panikmache habt ihr doch nichts Fundamentales geliefert! Daumen runter!

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    25,30
    17:35 
    +0,80
    9.047,31
    17:45 
    +1,20
    15.693,79
    17:45 
    +0,71

    Gastautor

    Christian-Albrecht Kurdum verfügt über zehn Jahre Berufserfahrung als Trader und Investor. Der zertifizierte DVFA-Finanzanalyst und Portfoliomanager bei einem Vermögensverwalter in München blickt auf eine langjährige Erfahrung an den Kapitalmärkten und als Rechtsanwalt auch auf das Wirtschafts- und Steuerrecht zurück.

    RSS-Feed Christian-Albrecht Kurdum

    Top Nachrichten aus der Rubrik