Kodak rechnet felsenfest mit Neustart Noch hohe Verluste

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  03.08.2012, 20:50  |  1044 Aufrufe  |   | 

    ROCHESTER (dpa-AFX) - Der insolvente Fotopionier Kodak sieht sich auf Kurs für den geplanten Neustart im kommenden Jahr. 'Ich bin zufrieden mit unseren Fortschritten', sagte Firmenchef Antonio Perez am Freitag bei der Vorlage der Zwischenbilanz fürs zweite Quartal. 'Unsere operativen Zahlen haben sich gegenüber dem Vorjahr verbessert und wir liegen auch über Plan.' Wenn man allerdings alle Belastungen aus der Insolvenz und dem laufenden Umbau hineinrechnet, sieht es trübe aus: Unterm Strich hat sich der Verlust auf 299 Millionen Dollar beinahe verdoppelt. Der Umsatz brach um 27 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Dollar ein. Im Jahr 2013 will Kodak wieder schwarze Zahlen schreiben. Bis dahin muss Kodak aus seiner Kasse leben, die mit 1,3 Milliarden Dollar gefüllt ist./das/DP/he


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    254
    TitelLeser
    4497
    3014
    1385
    1055
    1027
    882
    861
    782
    734
    649
    TitelLeser
    4497
    3628
    3014
    2986
    2985
    2783
    2695
    2301
    2066
    1990
    TitelLeser
    23029
    15546
    14252
    14238
    11642
    11609
    10928
    10548
    9979
    9607

    Top Nachrichten aus der Rubrik