Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Push-Kurse an | Registrieren | Login

    IPO Ista sieht sich im Fall eines Börsengangs als MDax-Kandidat

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  02.11.2012, 10:50  |  437  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Energiedienstleister Ista sieht sich bereit für einen Börsengang. 'Wir sind börsenfit, unsere Story wird immer besser', sagte Vorstandschef Walter Schmidt der 'Börsen-Zeitung' (Freitag). 'An der Börse wären wir sicher ein MDax-Kandidat.' Konkrete Pläne oder einen Prozess gebe es aber aktuell nicht. Nach Schätzungen von Finanzkreisen könne die ehemalige Eon-Tochter mit Sitz in Essen an der Börse mit bis zu 3 Milliarden Euro bewertet werden, heißt es in dem Bericht. Dem britischen Finanzinvestor Charterhouse war ein Mehrheitsanteil vor fast sechs Jahren 2,4 Milliarden Euro wert.

    Ein Börsengang könnte zur Entschuldung beitragen und den beiden Hedgefonds Charterhouse und CVC Geld in die Kasse spülen. Denn bisher hat Ista noch keine Dividende ausgeschüttet. Für positive Wachstumsaussichten hatte Mitte September die Verabschiedung der EU-Energieeffizienzrichtlinie gesorgt. Auch in China gebe es ein enormes Wachstumspotenzial für den Geschäftsbereich Energieeffizienz, so der Ista-Chef weiter. Mit Walter Schmidt steht ein Mann an der Spitze, der bereits den Konkurrenten Techem erfolgreich aufs Börsenparkett geführt hat./jke/fn/kja

    Wertpapier: MDAX

    Themen: BörseWachstumEnergie

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    IPO Ista sieht sich im Fall eines Börsengangs als MDax-Kandidat

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Energiedienstleister Ista sieht sich bereit für einen Börsengang. 'Wir sind börsenfit, unsere Story wird immer besser', sagte Vorstandschef Walter Schmidt der 'Börsen-Zeitung' (Freitag). 'An der Börse wären wir sicher ein MDax-Kandidat.' Konkrete Pläne oder einen Prozess gebe es aber aktuell nicht. Nach Schätzungen von Finanzkreisen könne die ehemalige Eon-Tochter mit Sitz in Essen an der Börse mit bis zu 3 Milliarden Euro bewertet werden, heißt es in dem Bericht. Dem britischen Finanzinvestor Charterhouse war ein Mehrheitsanteil vor fast sechs Jahren 2,4 Milliarden Euro wert.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    19.678,00PKT
    03.09.15
    +1,59
    9,964EUR
    03.09.15
    +2,06

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    467
    420
    351
    310
    277
    270
    265
    260
    252
    240
    TitelLeser
    1896
    1066
    954
    923
    870
    862
    853
    807
    801
    769
    TitelLeser
    1896
    1784
    1773
    1665
    1633
    1590
    1579
    1492
    1488
    1471
    TitelLeser
    44953
    13649
    13213
    9542
    8647
    8631
    7573
    7143
    6348
    6035

    Top Nachrichten aus der Rubrik