Aktien Asien Kursgewinne vor allem in Tokio - Bewegung in der US-Haushaltsfrage

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  18.12.2012, 07:56  |  594 Aufrufe  |   | 

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen haben sich am Dienstag mit nur wenigen Ausnahmen freundlich präsentiert. Rückenwind erhielten sie aus den USA, wo es Bewegung im Haushaltsstreit zu geben scheint. Präsident Barack Obama ist offenbar bereit dazu, beim Thema der Reichen-Besteuerung von einer seiner Kernforderungen abzurücken. Dominant war aber die Kursentwicklung in Tokio, während es in den übrigen Märkten etwas zögerlich zu ging. Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50 lag daher nur knapp mit 0,03 Prozent im Plus bei 896,02 Punkte.

    In Tokio näherte sich der Nikkei 225 weiter der 10.000-Punkte-Marke, über der er letztmals im April gelegen hatte. Der japanische Leitindex rückte um 0,96 Prozent auf 9.923,01 Punkte vor. Seit seinem Zwischentief von Mitte November hat er nunmehr schon rund 15 Prozent gewonnen. Weiterhin stützte hier zusätzlich das schon am Vortag positiv gesehene Wahlergebnis vom Wochenende die Kurse: Unter der neuen Regierung der Liberaldemokratischen Partei (LDP) steht die künftige Fiskal- und Geldpolitik im Fokus, zumal am Mittwoch ein zweitägiges Treffen der Notenbank Bank of Japan beginnt. Exportwerte profitierten wie schon am Vortag weiterhin vom nachgebenden Yen.

    Freundlich tendierten auch die meisten übrigen Märkte: In Seoul stieg der Kospi-Index um 0,51 Prozent auf 1.993,09 Punkte. Der CSI 300 Index, der die Aktien von 300 chinesischen Unternehmen mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, knüpfte mit plus 0,42 Prozent auf 2.376,74 Punkte an seine jüngsten Kursgewinne an. Der FTSE Straits Times in Singapur gewann 0,31 Prozent auf 3.168,50 Punkte. Der Sensex in Mumbai tendierte hingegen kaum verändert, und einziger Index im Minus war der Hang Seng in Hongkong: Er verlor 0,14 Prozent auf 22.482,02 Punkte./tih/ag

    Wertpapier: NIKKEI 225


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    -
    -

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    266
    254
    243
    231
    187
    183
    165
    TitelLeser
    6010
    1322
    1200
    919
    821
    803
    770
    731
    702
    694
    TitelLeser
    6010
    2353
    2186
    2124
    1599
    1361
    1322
    1317
    1301
    1274
    TitelLeser
    31904
    15540
    12437
    11995
    11971
    11583
    10777
    8570
    7721
    7709

    Top Nachrichten aus der Rubrik