Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,20 % EUR/USD-0,23 % Gold-0,93 % Öl (Brent)+2,65 %
Aktien Europa Eröffnung: Eurostoxx auf Jahreshoch - Hoffnung im US-Budgetstreit
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa Eröffnung Eurostoxx auf Jahreshoch - Hoffnung im US-Budgetstreit

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.12.2012, 09:42  |  581   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben zum Handelsauftakt am Dienstag von Anzeichen einer Bewegung im Haushaltsstreit der USA profitiert. Es werde wieder verstärkt darauf gehofft, dass die Politiker in Washington den Märkten doch noch ein Weihnachtsgeschenk präsentieren werden, sagte Roger Peeters von Close Brothers Seydler Research. Beflügelnd wirkte dabei, dass Präsident Barack Obama offenbar dazu bereit ist, bei der Besteuerung von reichen Amerikanern von einer seiner Kernforderungen abzurücken.

Nach zuletzt vier Tagen mit mehr oder weniger stagnierenden Kursen legte der EuroStoxx 50 im frühen Geschäft um 0,52 Prozent auf 2.641,77 Punkte zu. Der Leitindex der Eurozone erreichte damit den höchsten Stand seit August letzten Jahres. In Paris gewann der Cac 40 0,35 Prozent auf 3.650,67 Zähler, und der britische FTSE 100 tendierte mit plus 0,30 Prozent auf 5.929,90 Punkte ebenfalls freundlich. Zuvor hatte der Optimismus schon in Übersee die Kurse beflügelt und für gute Vorgaben gesorgt. Die Agenda leert sich derweil vor den Weihnachtstagen zusehends: Auf Konjunkturseite stehen etwa noch Daten zum US-Immobilienmarkt an.

Bei den Einzelwerten war die Nachrichtenlage ebenfalls äußerst ruhig, so dass zunächst Analystenkommentare die Kurse bewegten. In Paris waren Renault nach einer Abstufung durch Bernstein mit minus 2,44 Prozent der mit Abstand größte unter lediglich sechs Verlierern. Analyst Max Warburton begründete dies mit dem schwachen Automarkt in Europa und den verlangsamten Geschäften in profitablen Ländern wie Russland und Brasilien. In Amsterdam büßten Heineken nach einer Abstufung durch Merrill Lynch 1,70 Prozent ein./tih/ag

Wertpapier: E-Stoxx 50

Themen: Euro, Aktien, Europa


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Europa Eröffnung Eurostoxx auf Jahreshoch - Hoffnung im US-Budgetstreit

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben zum Handelsauftakt am Dienstag von Anzeichen einer Bewegung im Haushaltsstreit der USA profitiert. Es werde wieder verstärkt darauf gehofft, dass die Politiker in Washington den Märkten doch noch ein Weihnachtsgeschenk präsentieren werden, sagte Roger Peeters von Close Brothers Seydler Research. Beflügelnd wirkte dabei, dass Präsident Barack Obama offenbar dazu bereit ist, bei der Besteuerung von reichen Amerikanern von einer seiner Kernforderungen abzurücken.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel