Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,60 % EUR/USD+0,96 % Gold+1,40 % Öl (Brent)+0,54 %

E.on Kommt jetzt endlich die Kurserholung?

Anzeige
Gastautor: Jan Pahl
18.12.2012, 11:00  |  1072   |   |   

Liebe Leser,

momentan scheint es so, als ob die Aktie nach den vielen negativen Empfehlungen der Analysten beweisen möchte, dass diese falsch liegen. Seit letzter Woche ging es nicht noch weiter runter, wie auf den Tiefstand aus 2011 bei 12,50. Aktuell erholt sich die Aktie geringfügig und liegt heute über 14,00 Euro, und zwar bei etwa 14,30 Euro.

Jahresrückblickend kann man allerdings noch nicht von der Trendwende sprechen, denn im Chartbild sieht der derzeitige Kursanstieg wie der sogenannte " Tropfen auf dem heißen Stein aus". Trotzdem könnte der kleine Tropfen jetzt eine richtige Erholung ins Rollen bringen. Sie sollten daher dabeibleiben.

Damit Sie auch in Zukunft wissen, wie es mit der Aktien von E.on weitergeht und wie Sie am besten handeln sollten, tragen Sie sich bitte jetzt in unseren MoneyMoney Aktienalarm ein. Wir werden Sie dann kostenlos über alle Neuigkeiten zu E.on informieren und Sie auf dem Laufenden halten.

Hinweis laut §34b WpHG: Die Redaktion/der Autor ist in den entsprechenden Wertpapieren / Basiswerten derzeit investiert. Es liegt daher ein Interessenskonflikt vor. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.
 
© Tonia Engel


Wertpapier: E.ON


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

E.on Kommt jetzt endlich die Kurserholung?

Liebe Leser, momentan scheint es so, als ob die Aktie nach den vielen negativen Empfehlungen der Analysten beweisen möchte, dass diese falsch liegen. Seit letzter Woche ging es nicht noch weiter runter, wie auf den Tiefstand aus 2011 bei 12,50. …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Jan Pahl jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren