DAX+2,08 % EUR/USD-0,63 % Gold-0,65 % Öl (Brent)+5,50 %

Kursmanipulation Weitere Porsche-Manager im Visier der Fahnder

 |  20.12.2012, 12:10  |  886  |  0
Nach der Anklage der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und den ehemaligen Porsche-Finanzvorstand Holger Härter sind weitere Personen in das Visier der Fahnder geraten. Wie die WirtschaftsWoche unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtet, werde in den kommenden Monaten auch die Rolle des Porsche-Aufsichtsrats, der Eigentümerfamilien Porsche und Piëch sowie von Managern unterhalb des Vorstands untersucht. Unter anderem werde eine Ermittlung gegen Ferdinand Piëch, Mitglied im Porsche-Aufsichtsrat und Vorsitzender des VW-Aufsichtsrats, geprüft, sagten Ermittler der WirtschaftsWoche. 
 
Formale Ermittlungsverfahren seien aber noch nicht eingeleitet worden. Der Staatsanwaltschaft lägen anscheinend „sehr umfangreiche Akten“ über die mögliche Verstrickung weiterer Personen in die angeblichen Manipulationen des Aktienmarktes vor, so die WirtschaftsWoche weiter. Allerdings seien diese Unterlagen noch nicht ausgewertet worden, da zunächst die Anklageerhebung gegen die beiden Ex-Vorstände im Mittelpunkt gestanden habe.
 
Den beiden Ex-Porsche-Managern Wiedeking und Härter wirft die Staatsanwaltschaft Stuttgart vor, im Zuge der versuchten Übernahme von Volkswagen im Jahr 2008 den Kurs der VW-Aktie durch falsche Angaben manipuliert zu haben. Die Beschuldigten bestreiten die Vorwürfe.
 

Wertpapier: Volkswagen

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Kursmanipulation Weitere Porsche-Manager im Visier der Fahnder

Nach der Anklage der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und den ehemaligen Porsche-Finanzvorstand Holger Härter sind weitere Personen in das Visier der Fahnder geraten. Wie die WirtschaftsWoche unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtet, werde in den kommenden Monaten auch die Rolle des Porsche-Aufsichtsrats, der Eigentümerfamilien Porsche und Piëch sowie von Managern unterhalb des Vorstands untersucht. Unter anderem werde eine Ermittlung gegen Ferdinand Piëch, Mitglied im Porsche-Aufsichtsrat und Vorsitzender des VW-Aufsichtsrats, geprüft, sagten Ermittler der WirtschaftsWoche. 
 
Formale Ermittlungsverfahren seien aber noch nicht eingeleitet worden. Der Staatsanwaltschaft lägen anscheinend „sehr umfangreiche Akten“ über die mögliche Verstrickung weiterer Personen in die angeblichen Manipulationen des Aktienmarktes vor, so die WirtschaftsWoche weiter. Allerdings seien diese Unterlagen noch nicht ausgewertet worden, da zunächst die Anklageerhebung gegen die beiden Ex-Vorstände im Mittelpunkt gestanden habe.
 
Den beiden Ex-Porsche-Managern Wiedeking und Härter wirft die Staatsanwaltschaft Stuttgart vor, im Zuge der versuchten Übernahme von Volkswagen im Jahr 2008 den Kurs der VW-Aktie durch falsche Angaben manipuliert zu haben. Die Beschuldigten bestreiten die Vorwürfe.
 
Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Redaktion w:o jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren