Zinsschmelze Stiftungen leiden unter niedrigem Zinsniveau

     |  07.01.2013, 11:20  |  448 Aufrufe  |   | 
    Fast die Hälfte der mit Bundesmitteln unterstützten Stiftungen leidet unter dem niedrigen Zinsniveau. Sechs der 14 vom Bund geförderten gemeinnützigen Organisationen gaben an, angesichts der Mini-Renditen für sichere Anlageformen Schwierigkeiten bei der Erwirtschaftung ihres Jahresbudgets zu haben. Das berichtet das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ auf Basis einer Anfrage der haushaltspolitischen Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Priska Hinz. 
     
    Die Stiftungen finanzieren zumindest einen Teil der Ausgaben durch Erträge auf ihr angelegtes Vermögen. Von der Zinsschmelze betroffen seien neben Organisationen wie der Nationalen Anti Doping Agentur und der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz auch die Stiftung Warentest. „Angesichts der aktuell ungünstigen Ertragslage ... stehen weniger operationable Mittel zur Verfügung“, heißt es in der Antwort. Auch deshalb rechne die Stiftung Warentest für 2012 erstmals mit einem negativen Jahresergebnis.


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    46018
    5895
    3396
    2752
    2710
    2644
    2607
    2355
    2353
    2021
    TitelLeser
    46018
    15612
    6764
    6699
    5895
    5811
    5206
    4986
    4689
    4542
    TitelLeser
    46018
    38982
    31270
    30883
    29079
    27687
    26546
    24306
    23759
    21845

    Top Nachrichten aus der Rubrik