Konjunktur USA US-Industrieproduktion trotzt Witterungsbedingungen

     |  16.01.2013, 17:16  |  1349 Aufrufe  |   | 
    Die Industrieproduktion ist trotz milder Wintertemperaturen im Dezember um 0,3 % angestiegen. Insbesondere im verarbeitenden Gewerbe dürften Nachholeffekte nach Hurrikan "Sandy" für zusätzlichen Schub gesorgt haben.
     
    Der Verbraucherpreisindex hat in den USA im Dezember gegenüber dem Vormonat stagniert. Die Inflationsrate sank allgemein auf 1,7 %. In Abgrenzung ohne Lebensmittel und Energie verharrte die Inflationsrate auf dem Vormonatswert bei 2,0 %.
     
    Aufgrund fallender Benzinpreise dürfte der US-Verbraucherpreisindex im
    Januar im Vormonatsvergleich nochmals schwach sein, prognostizieren die Analysten der DekaBank. Auf kurze Sicht sei für die Inflationsrate sogar einen Rückgang unterhalb von 1,5 % möglich. Allerdings dürfte diese in den Sommermonaten wieder auf über 2,5 % ansteigen, so die Deka-Experten.


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    836
    827
    722
    325
    264
    TitelLeser
    7112
    5109
    3817
    2639
    2483
    2441
    2276
    2031
    1888
    1553
    TitelLeser
    9100
    7112
    6794
    5779
    5779
    5109
    5047
    5040
    4952
    4749
    TitelLeser
    66231
    41420
    32736
    32630
    29901
    29658
    27513
    25412
    24873
    23830

    Top Nachrichten aus der Rubrik