Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,97 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-0,40 %
Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt wieder etwas zu
Foto: tom - Fotolia

Aktien Frankfurt Schluss Dax legt wieder etwas zu

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.01.2013, 18:12  |  1294   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Mittwoch einen Teil seiner Vortagesverluste wieder wettgemacht. Positive Nachrichten kamen aus den USA: Die großen Banken JPMorgan und Goldman Sachs hatten ihre Gewinne deutlich gesteigert. Der deutsche Leitindex rückte um 0,20 Prozent auf 7.691,13 Punkte vor. Tags zuvor hatten ihn die negativ aufgenommenen Eckdaten des Softwarekonzerns SAP für 2012 unter Druck gesetzt. Der MDax legte am Mittwoch um 0,38 Prozent auf 12.315,15 Punkte zu und der TecDax verbuchte ein Plus von 0,44 Prozent auf 862,85 Punkte.

Die wieder aufgeflammte Diskussion über die US-Schuldenobergrenze und die gesenkte Prognose der Weltbank für das globale Wachstum verhinderte größere Gewinne am Aktienmarkt. Zudem warnte der Luxemburger Premierminister und Chef der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, der Eurokurs sei mit Blick auf die europäischen Exportgeschäfte 'gefährlich hoch'. Dagegen wollte Ewald Nowotny, Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank, kurzfristige Wechselkursschwankungen nicht überbewerten.

 

AUTOWERTE OHNE KLAREN TREND

Im Dax entwickelten sich die Autowerte nach Veröffentlichung der Zulassungszahlen des Branchenverbandes ACEA für Europa uneinheitlich. So legten die Aktien von BMW (+0,86%) und die Volkswagen -Titel (+0,83%) zu. Die Anteilsscheine von Daimler hingegen gingen mit einem Abschlag von 0,16 Prozent aus dem Handel.

Bankaktien reagierten auf die guten Zahlen der US-Konkurrenz positiv. So gaben die Commerzbank -Titel nach anfänglich deutlicheren Verlusten nur noch um 0,84 Prozent nach. Die Papiere der Deutschen Bank erholten sich ebenfalls etwas und endeten lediglich 0,22 Prozent tiefer.

 

TUI SPRINGEN AN MDAX-SPITZE

Im MDax sprangen die Tui -Papiere mit einem Plus von 8,81 Prozent auf 8,051 Euro an die Spitze. Der Reisekonzern spricht mit seiner börsennotierten Veranstaltungstochter Tui Travel über eine mögliche Zusammenführung der beiden Unternehmen. Die Metro-Titel gaben nach vorläufigen Umsatzzahlen des Handelskonzerns um 0,41 Prozent nach. Die Aktien von Deutsche Wohnen zeigten sich nach einer angekündigten Kapitalerhöhung 0,25 Prozent fester.

Der EuroStoxx 50 legte um 0,04 Prozent auf 2.702,54 Punkte zu. Die Börse in Paris schloss ebenfalls im Plus, wohingegen der Londoner Leitindex FTSE 100 nachgab. Am US-Aktienmarkt sank der Dow Jones zum europäischen Börsenschluss leicht.

 

EURO SINKT

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,27 Prozent am Vortag auf 1,24 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,19 Prozent auf 133,96 Punkte und der Bund-Future legte um 0,19 Prozent auf 143,34 Punkte zu. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3277 (Dienstag: 1,3327) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7532 (0,7504) Euro./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

 



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Schluss Dax legt wieder etwas zu

Der Dax hat einen Teil seiner Vortagesverluste wieder wettgemacht. Positive Nachrichten kamen aus den USA: Die großen Banken JPMorgan und Goldman Sachshatten ihre Gewinne deutlich gesteigert. Der deutsche Leitindex rückte um 0,20 Prozent auf 7.691,13 Punkte vor.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel