Noch eine Kaufempfehlung Analysten sehr optimistisch für die Aktie von Tiger Resources

    Gastautor: Björn Junker
     |  18.01.2013, 11:27  |  3445 Aufrufe  |   | 

    Trotz konservativerer Annahmen in der Machbarkeitsstudie für die zweite Kipoi-Ausbaustufe bleibt Foster Stockbroking bei der Kaufempfehlung für die Aktie des australischen Kupferkonzerns.

    Die jüngsten Nachrichten von Tiger Resources (WKN: A0CAJF) zum Kupferprojekt Kipoi in der Demokratischen Republik Kongo haben Analysten überzeugt. So zeigte sich das Expertenhaus Cannacord mit einer Kaufempfehlung und der Erwartung einer Kursverdoppelung sehr bullisch für die Tiger-Aktie. Voll des Lobes ist man bei Cannacord unter anderem für die gesicherte Finanzierung des Projektausbaus.

    Das Researchhaus steht aber mit seiner optimistischen Prognose für den Aktienkurs von Tiger Resources nicht allein da. Foster Stockbroking bleibt trotz eines auf 0,55 Dollar reduzierten Kursziels bei der Kaufempfehlung für die Aktie des australischen Konzerns. Das aktuelle Bewertungsniveau des Papiers sei anspruchslos niedrig, was zu der Kaufempfehlung führe, so die Researchgesellschaft.

    Der Blick auf die Schätzungen für die Geschäftszahlen der Australier: Foster Stockbroking erwartet für das gerade abgeschlossene Jahr 2012 einen Umsatz von 151,1 Millionen Dollar, der 2013 und 2014 auf 174 Millionen Dollar und 261 Millionen Dollar steigen soll. Auf EBITDA-Basis prognostizieren die Experten einen Gewinnsprung von 71,9 Millionen Dollar im vergangenen Jahr über 98,7 Millionen Dollar im Jahr 2013 auf 179,6 Millionen Dollar im kommenden Jahr. Der Überschuss je Anteilsschein soll von 4,2 Cent im letzten Jahr auf 1,8 Cent im laufenden Jahr zurückgehen, bevor 2014 ein Sprung auf 9,9 Cent angepeilt wird.

    Der Hintergrund der Entwicklung sind die hohen Investitionen, die Tiger Resources 2013 stemmen wird, um Kipoi auszubauen, während der Umsatz sich erst anschließend sprunghaft erhöhen wird. Foster Stockbroking rechnet mit Ausgaben von fast 91 Millionen Dollar für Investitionen bei den Australiern im laufenden Jahr. Der Betrag solle zwar 2014 auf 113,1 Millionen Dollar steigen, allerdings stehen den höheren Ausgaben dann deutlich gestiegene Umsätze gegenüber. Entsprechend soll sich auch der Cashflow von Tiger Resources nach einer Delle im laufenden Jahr wieder klar verbessern.

    Die jüngsten Nachrichten der Company aus „down under" kommentieren die Analysten positiv. Zum einen hat Tiger Resources eine endgültige Machbarkeitsstudie für die zweite Ausbaustufe des Kupferprojektes Kipoi vorgelegt. Zum anderen konnte das Unternehmen eine Finanzierung im Volumen von 80 Millionen Dollar abschließen, mit der man die Erweiterung der Anlagen auf 50.000 Tonnen jährliche Kapazität finanzieren will. Die Finanzierung habe massiv Risiken von der Aktie genommen, lautet das Fazit der Foster-Experten. Trotz konservativerer Annahmen in der Machbarkeitsstudie sei das Kipoi-Projekt wirtschaftlich robust, heißt es weiter von Seiten der Experten.

    Details zum Kursverlauf der Aktie und weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner finanzen100.de: Aktien-Dossier Tiger Resources

    Wertpapier: Tiger ResourcesKupfer

    Themen: AnalystenDollarKip


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    0,066
    19.12.
    -8,33
    6.390,00
    19.12.
    +1,24

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    836
    475
    259
    TitelLeser
    1587
    1325
    836
    822
    675
    TitelLeser
    2397
    2254
    1587
    1565
    1517
    TitelLeser
    4509
    4304
    3820
    3508
    3282

    Top Nachrichten aus der Rubrik