Deutsche Anleihen: Deutlich fester - Schwaches US-Verbrauchervertrauen
    Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

    Deutsche Anleihen Deutlich fester - Schwaches US-Verbrauchervertrauen

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
    18.01.2013, 18:09  |  2534  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag gestützt durch ein schwaches US-Verbrauchervertrauen deutlich gestiegen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis zum frühen Abend um 0,41 Prozent auf 143,35 Punkte zu. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,55 Prozent.

    Das schwächer als erwartet ausgefallene US-Verbrauchervertrauen habe die Anleihen gestützt, sagten Marktteilnehmer. Das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima hatte sich im Januar überraschend eingetrübt. Der Index war von 72,9 Punkten im Vormonat auf 71,3 Punkte gefallen. Volkswirte hatten mit einem Anstieg auf 75,0 Punkten gerechnet./jsl/he

    Wertpapier: Euro-BUND-Future

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Deutsche Anleihen Deutlich fester - Schwaches US-Verbrauchervertrauen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag gestützt durch ein schwaches US-Verbrauchervertrauen deutlich gestiegen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis zum frühen Abend um 0,41 Prozent auf 143,35 Punkte zu. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,55 Prozent.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    153,78EUR
    29.07.15
    +0,02

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    556
    486
    477
    420
    406
    405
    399
    389
    386
    373
    TitelLeser
    902
    835
    723
    714
    713
    713
    711
    699
    653
    651
    TitelLeser
    2375
    2189
    1865
    1788
    1637
    1633
    1409
    1359
    1356
    1303
    TitelLeser
    40663
    13176
    12756
    12637
    11675
    9098
    8251
    8226
    7826
    7259

    Top Nachrichten aus der Rubrik

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss

    Berichtssaison sorgt erneut für Molltöne