Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
    Börsen in Europa Schluss: Überwiegend leichte Verluste
    Foto: wallstreet:online - 123rf.com

    Börsen in Europa Schluss Überwiegend leichte Verluste

    Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
    18.01.2013, 19:43  |  2520 Aufrufe  |   | 

    Paris (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Leitbörsen verbuchten am Freitag überwiegend leichte Verluste. Der Dow Jones EURO STOXX 50 (ISIN EU0009658145/ WKN 965814) verlor 0,34 Prozent auf 2.709,59 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 (ISIN EU0009658160/ WKN 965816) präsentierte sich mit einem Abschlag von 0,19 Prozent auf 2.633,96 Zähler.

    Im britischen Leitindex FTSE 100 verteuerten sich an der Indexspitze Evraz (ISIN GB00B71N6K86/ WKN A1JMT9) um 4,5 Prozent. Am unteren Ende musste Kingfisher (ISIN GB0033195214/ WKN 812861) Abschläge von 4,3 Prozent hinnehmen.

    Wie gestern Abend bekannt gegeben wurde, hat der Hotelkonzern Accor (ISIN FR0000120404/ WKN 860206) bereinigt um neu eröffnete Hotels und um Währungsschwankungen seine Umsätze im vierten Quartal um 2,5 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro verbessert. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde indes bestätigt. Die Aktie stieg um 3,3 Prozent. Auf Platz eins der Gewinnerliste im französischen Leitindex CAC 40 fuhren am Ende Renault um 4,4 Prozent vor. Deutlich unter Druck standen derweil am Indexende die Papiere von Gemalto mit einem Wertverlust von 3,3 Prozent.

    In der Schweiz wurden bereits gestern ebenfalls Zahlen gemeldet. Der Warenprüfkonzern SGS (ISIN CH0002497458/ WKN 870264) steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2012 um 14,5 Prozent auf 5,58 Mrd. Schweizer Franken (CHF). Das EBIT verbesserte sich von 808 Mio. CHF auf nun 843 Mio. CHF. Das den SGS-Aktionären zuzurechnende Ergebnis beträgt 630 Mio. CHF bzw. 72,51 CHF je Aktie, nach 570 Mio. CHF bzw. 71,86 CHF je Aktie im Vorjahreszeitraum. Indes will SGS eine Dividende von 58 CHF je Aktie ausschütten. Dabei sind 30 CHF als reguläre Dividende gedacht und 28 CHF aufgrund der stabilen Cash-Generierung begründet. Im Vorjahr hatte die Dividende noch 65 CHF je Aktie betragen. Der Titel verbilligte sich um 1,2 Prozent. Noch schlechter lief es im SMI für die Papiere von Richemont, die sich auf dem letzten Platz um 2,2 Prozent verschlechterten. An der Indexspitze konnten gleichzeitig Actelion um 0,7 Prozent vorrücken.

    Dow Jones EURO STOXX 50: 2.709,59 (-0,34 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.633,96 (-0,19 Prozent) FTSE 100 (London): 6.154,41 (+0,36 Prozent) CAC40 (Paris): 3.741,58 (-0,07 Prozent) MIB (Mailand): 17.554,13 (-0.19 Prozent) SMI (Zürich): 7.368,80 (-0,82 Prozent) ATX (Wien): 2.458,54 (-0,48 Prozent) (18.01.2013/ac/n/m)

    Themen: WKNISINCHF


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    35,40
    20.11.
    +0,28
    3,70
    20.11.
    -3,62
    1.708,31
    20.11.
    -1,03
    3.102,21
    20.11.
    -0,67
    3.004,67
    20.11.
    -0,39
    1,712
    20.11.
    -0,87

    Top Nachrichten aus der Rubrik