Aktien Frankfurt: Dax steigt in impulsarmen Umfeld - Feiertag in den USA
    Foto: tom - Fotolia

    Aktien Frankfurt Dax steigt in impulsarmen Umfeld - Feiertag in den USA

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
    21.01.2013, 14:47  |  1330 Aufrufe  |   | 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Montag in einem impulsarmen Umfeld gestiegen. Bis zum frühen Nachmittag gewann der deutsche Leitindex 0,40 Prozent auf 7.733,28 Punkte. Der MDax sank hingegen um 0,15 Prozent auf 12.528,42 Punkte. Am Morgen hatte der Index mittelgroßer Werte noch ein neues Rekordhoch knapp über 12.600 Punkten erklommen. Der TecDax stand zuletzt prozentual unverändert bei 871,56 Punkten.

    Fortschritte bei den Verhandlungen über die Schuldenobergrenze der USA sowie die Aussagen der Deutschen Bundesbank zur Wirtschaftsentwicklung sorgten für eine moderat positive Stimmung, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital. Die Bundesbank rechnet wie viele andere Beobachter zwar mit einem schwachen Jahresabschluss für die deutsche Wirtschaft, für den Jahresauftakt 2013 hätten sich die Perspektiven hingegen verbessert. Insgesamt verlief der Handel Börsianern zufolge aber in ruhigen Bahnen, auch da Impulse seitens der US-Börsen fehlten. Diese bleiben am heutigen Montag wegen eines Feiertages geschlossen.

    LUFTHANSA ERKLIMMEN NACH ANALYSTENKOMMENTAREN DAX-SPITZE

    Zu den schwächsten Werten im deutschen Leitindex zählten Daimler und Adidas , die jeweils rund 0,90 Prozent einbüßten. Favorit waren hingegen die Papiere der Lufthansa . Nach positiven Analystenkommentaren mit zwei deutlichen Kurszielerhöhungen rückten sie um mehr als zweieinhalb Prozent vor. BASF kletterten nach der gelungenen Übernahme von Pronova BioPharma um 0,64 Prozent nach oben.

    Daneben waren Versorger-Titel gefragt. Eon und RWE verteuerten sich um 0,79 Prozent beziehungsweise 0,98 Prozent. Equinet-Analyst Michael Schäfer sprach von einer technischen Reaktion nach der zuletzt schwachen Entwicklung der Papiere. Dass Eon die Gewerkschaften zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufforderte und Toshiba laut einer Pressemeldung am Hersteller von Kernbrennstäben Urenco interessiert ist, falle eigentlich nicht sonderlich ins Gewicht. Die beiden deutschen Energiekonzerne halten zusammen ein Drittel der Urenco-Stimmrechte.

    SKY SACKEN NACH DETAILS ZUR KAPITALERHÖHUNG UND ZAHLEN AB

    Im MDax sackten die Anteilsscheine von Sky Deutschland nach vorläufigen Zahlen für 2012 und Details zur geplanten Kapitalerhöhung um vier Prozent ab. Händler begründeten die Verluste allerdings insbesondere mit dem kräftigen Kursanstieg seit Jahresbeginn. Hugo Boss gaben nach enttäuschenden Zahlen des schweizerischen Luxusgüterkonzerns Richemont 1,43 Prozent nach. Vor allem das schwache Asien-Geschäft habe Richemont belastet und das drücke nun auch auf die Stimmung für Hugo Boss, sagte ein Händler.

    Wincor Nixdorf gaben ihre frühen Gewinn von mehr als zweieinhalb Prozent fast vollständig wieder ab. Zuletzt belief sich das Plus noch auf 0,13 Prozent. Analysten sprachen zwar von überraschend guten Resultaten im ersten Geschäftsquartal. Allerdings sieht der Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen noch keine Anzeichen einer nachhaltigen Verbesserung des Marktumfeldes in Europa./mis/ck

    --- Von Michael Schilling, dpa-AFX ---

    Wertpapier: DAX


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    11.440,00PKT
    29.05.15
    -2,03
    20.490,00PKT
    29.05.15
    -1,64
    1.695,50PKT
    29.05.15
    -1,47

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    533
    496
    439
    355
    300
    292
    263
    260
    251
    243
    TitelLeser
    5995
    1319
    1195
    918
    819
    793
    770
    729
    702
    693
    TitelLeser
    5995
    2352
    2185
    2123
    1971
    1949
    1590
    1358
    1319
    1316
    TitelLeser
    31880
    15536
    12435
    11993
    11971
    11582
    10777
    8570
    7721
    7708

    Top Nachrichten aus der Rubrik