Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,72 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,60 %

DAX - Candlesticks irrationale Veranstaltung

22.01.2013, 11:42  |  721   |   |   

Lieber Leser, nach einem überraschenden Absturz kurz nach Eröffnung – Verkaufssignale intraday wurden entsprechend der Tagesanalyse im DAX-Future bei Break der 7.720, 7.680 und 7.660 ausgelöst – konnte sich der Markt knapp oberhalb der Unterstützung bei 7.635 wieder erholen – und nimmt nach Bekanntgabe der über den Erwartungen liegenden ZEW-Zahlen wieder an Fahrt auf und notiert gegen 11.30 Uhr wieder oberhalb der 7.700er-Marke. Die schnellen Bewegungen zeigen die aktuelle Verunsicherung auf. Der Markt präsentiert sich zwar angeschlagen, aber auch weiterhin stabil, nachdem die kurzfristigen Gewinnmitnahmen aktuell wieder aufgefangen werden.

 

Stundenchart

dax 60min1.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2013/01/22/dax-60min1.png

Eine lange Lunte und ein erfolgreicher Test der 7.635 zeigen eine weiterhin gute Unterstützung in diesem Bereich an – die lange schwarze Kerze dagegen zeigt an, dass auch die Bereitschaft zu Gewinnmitnahmen nicht kleiner geworden ist. Bis zum Nachmittag dürfte der DAX nun um die 7.700 pendeln – auch eine Fortsetzung der Erholung in den Bereich 7.730/40 wäre machbar – dürfte hier aber auf Widerstand stoßen. Positiv wäre ein Anstieg über ca. 7.765 – negativ dagegen ein neuerlicher Fall unter ca. 7.675 und 7.635.

 

30min FDAX

1FDAX 30min-2.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2013/01/22/1fdax-30min-2.png

Die Börsianer handeln irrational – aber das ist nichts Neues. Der Markt aktuell getrieben von Unsicherheit und kurzfristigen Glattstellungen – sowohl von long als auch short-Positionen. Eine Pendelbewegung um die 7.700 wird von mir für die kommenden zwei  Stunden favorisiert. Weitere Impulse dann mit den US-Daten und der US-Börseneröffnung.

 

Ihr Stefan Salomon

Kontakt: info@candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten.Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Datenfeed: BSB-Software.de sowie teletrader.com. Kontakt: Stefan Salomon, 94249 Bodenmais, info@candlestick.de

Wertpapier: DAX

Themen: Aktien, DAX, Handel


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX - Candlesticks irrationale Veranstaltung

Lieber Leser, nach einem überraschenden Absturz kurz nach Eröffnung – Verkaufssignale intraday wurden entsprechend der Tagesanalyse im DAX-Future bei Break der 7.720, 7.680 und 7.660 ausgelöst – konnte sich der Markt knapp oberhalb der Unterstützung bei 7.635 wieder erholen – und nimmt nach Bekanntgabe der über den Erwartungen liegenden ZEW-Zahlen wieder an Fahrt auf und notiert gegen 11.30 Uhr wieder oberhalb der 7.700er-Marke. Die schnellen Bewegungen zeigen die aktuelle Verunsicherung auf. Der Markt präsentiert sich zwar angeschlagen, aber auch weiterhin stabil, nachdem die kurzfristigen Gewinnmitnahmen aktuell wieder aufgefangen werden.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel