Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,06 % EUR/USD0,00 % Gold-0,60 % Öl (Brent)0,00 %

ANALYSE-FLASH Exane BNP hebt Ziel für Siemens auf 88 Euro - 'Underperform'

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.01.2013, 14:50  |  324   |   |   

PARIS (dpa-AFX Broker) - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Siemens von 83,00 auf 88,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf 'Underperform' belassen. Dass er mit seinen Schätzungen für den Nettogewinn des Industriekonzerns im ersten Geschäftsquartal um vier Prozent über der Konsenserwartung liege, habe zu tun mit dem starken Abschneiden des Gemeinschaftsunternehmens Nokia Siemens Networks (NSN), schrieb Analyst Olivier Esnou in einer Branchenstudie vom Dienstag. Mit Blick auf den Cashflow dürfte das Quartal für Siemens aber schwach verlaufen sein. Zudem berge der Restrukturierungsplan der Münchener Risiken. Für Aktien aus dem europäischen Kapitalgütersektor sieht der Experte auch nach deren Kursrally noch Luft nach oben. Die anhaltende Erholung der Einkaufsmanager-Indizes sollte den Sektor weiter antreiben./ajx/tih/ag

Wertpapier: Siemens

Themen: Euro, Broker, Siemens


Rating: Underperform
Analyst: Exane BNP Paribas
Kursziel: 88 Euro

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

ANALYSE-FLASH Exane BNP hebt Ziel für Siemens auf 88 Euro - 'Underperform'

PARIS (dpa-AFX Broker) - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Siemens von 83,00 auf 88,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf 'Underperform' belassen. Dass er mit seinen Schätzungen für den Nettogewinn des Industriekonzerns im ersten Geschäftsquartal um vier Prozent über der Konsenserwartung liege, habe zu tun mit dem starken Abschneiden des Gemeinschaftsunternehmens Nokia Siemens Networks (NSN), schrieb Analyst Olivier Esnou in einer Branchenstudie vom Dienstag. Mit Blick auf den Cashflow dürfte das Quartal für Siemens aber schwach verlaufen sein. Zudem berge der Restrukturierungsplan der Münchener Risiken. Für Aktien aus dem europäischen Kapitalgütersektor sieht der Experte auch nach deren Kursrally noch Luft nach oben. Die anhaltende Erholung der Einkaufsmanager-Indizes sollte den Sektor weiter antreiben./ajx/tih/ag

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
26.05.
18.04.
Autor abonnieren

dpa-AFX jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren