DAX-1,68 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,40 % Öl (Brent)-2,42 %

DAX Chart-Analyse DAX das war die Entladung

Gastautor: Thomas Heydrich
22.01.2013, 15:40  |  1758   |   |   

Die letzten drei Kerzen zeigten wie beschrieben, dass der DAX vor einem Kurssprung steht. Den haben wir heute gesehen. Nach dem Bruch des grünen, kurzfristigen Trendkanals, fiel der DAX weitere 1% wie ein Stein. Man sieht, selbst im Tageschart, kann man Trendlinien ausfindig machen, die bei einem Bruch eine grössere Bewegung hervorrufen und die man kurzfristig traden kann. Bei meinem Handelssystem wurde heute punktgenau der Wendepunkt getroffen und genau da drehte der DAX erneut nach oben. Die mittelfristige Stimmung war immer noch neutral, ein Ausbruch nach oben wurde schwierig. Solche Tage wie heute, dienen natürlich zum Abschütteln.

Obwohl es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Jeder muss die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten.  

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier: DAX


Disclaimer

DAX Chart-Analyse DAX das war die Entladung

Die letzten drei Kerzen zeigten wie beschrieben, dass der DAX vor einem Kurssprung steht. Den haben wir heute gesehen. Nach dem Bruch des grünen, kurzfristigen Trendkanals, fiel der DAX weitere 1% wie ein Stein. Man sieht, selbst im Tageschart, kann man Trendlinien ausfindig machen, die bei einem Bruch eine grössere Bewegung hervorrufen und die man kurzfristig traden kann. Bei meinem Handelssystem wurde heute punktgenau der Wendepunkt getroffen und genau da drehte der DAX erneut nach oben. Die mittelfristige Stimmung war immer noch neutral, ein Ausbruch nach oben wurde schwierig. Solche Tage wie heute, dienen natürlich zum Abschütteln.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Anzeige