Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    AKTIE IM FOKUS 3 Siemens fester nach Pressebericht zum ersten Quartal

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  22.01.2013, 17:47  |  394 Aufrufe  |   | 

    (Neu: Schlusskurs)

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Siemens haben am Dienstag nach einem Pressebericht zum jüngsten Geschäftsverlauf gegen den negativen Markttrend freundlich geschlossen. Als einer der wenigen Dax-Werte in der Gewinnzone legten die Aktien letztlich 0,23 Prozent auf 83,68 Euro zu. Der deutsche Leitindex verlor hingegen 0,68 Prozent.

    Laut dem 'Handelsblatt' hielt der Elektrokonzern den Gewinn aus fortgeführtem Geschäft im ersten Geschäftsquartal weitgehend stabil. Das Vorjahresniveau von 1,3 Milliarden Euro werde 'in etwa' erreicht, berichtete das Blatt unter Berufung auf Kreise. Der Umsatz habe bei etwa 17,9 Milliarden Euro stagniert. Allerdings habe es zumindest beim Auftragseingang einen positiven Trend gegeben: Der Wert der Neuaufträge sei nach dem Ausrutscher im Vorjahr wieder deutlich höher als der Umsatz.

    HÄNDLER: QUARTALSZAHLEN KÖNNTEN MARKT POSITIV ÜBERRASCHEN

    Ein Händler hält nun positive Überraschungen bei der Bilanzvorlage an diesem Mittwoch für möglich. So rechne der Markt mit einem Auftragseingang von 19 Milliarden Euro und einem Gewinn aus fortgeführtem Geschäft von 1,15 Milliarden Euro.

    Die Meldung bestätige seine eher positive Einschätzung für das erste Quartal, schrieb Commerzbank-Analyst Ingo-Martin Schachel in einem Kommentar. Wegen Einmaleffekten im Zusammenhang mit der Umstrukturierung und den verspäteten ICE-Auslieferungen könne es aber von seinen Schätzungen abweichend zu Sonderbelastungen kommen. Bei einem Kursziel von 83,00 Euro votiert Schachel mit 'Hold'.

    EXANE BNP HEBT KURSZIEL AUF 88 EURO

    Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hob das Kursziel von 83,00 auf 88,00 Euro an, beließ die Einstufung aber auf 'Underperform'. Seine Schätzungen für den Quartalsüberschuss lägen vier Prozent über der Konsenserwartung, schrieb Analyst Olivier Esnou in einer Branchenstudie. Er begründete dies mit dem starken Abschneiden des Gemeinschaftsunternehmens Nokia Siemens Networks (NSN). In puncto Cashflow erwartet der Experte jedoch ein schwaches erstes Geschäftsquartal./edh/mis/jha/

    Wertpapier: Siemens

    Themen: EuroBrokerSiemens


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    95,93
    17:35 
    +0,74

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    895
    795
    554
    507
    506
    TitelLeser
    1431
    1221
    1144
    1098
    895
    TitelLeser
    2774
    2390
    2248
    1966
    1887
    TitelLeser
    25777
    24777
    23885
    21606
    17673

    Top Nachrichten aus der Rubrik