Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,79 % EUR/USD-0,19 % Gold+0,21 % Öl (Brent)-2,16 %

Trendanalyse Dow Jones: Korrektur vor der 14.000er-Marke

Gastautor: Daniel Haase
21.02.2013, 09:58  |  1588   |   |   

Deutschen Anleger Fernsehen (DAF): Trendfolger Daniel Haase heute im Chartgespräch zum DAX, Dow Jones, Allianz, Lufthansa und Gold

Vielleicht benötigt der Dow Jones Industrial noch eine kleinere Korrekturrunde, bevor die 14.000er-Marke nachhaltig überwunden werden kann, doch die Chancen dafür stehen grundsätzlich ganz gut: Von unserem Trendfolgesystem werden 1.500 US-Aktien erfasst und ausgewertet. Derzeit generiert das System für 74% dieser Titel Hausse-Signale. Im Dow Jones selbst befinden sich 18 von 30 Titeln im Hausse-Modus (60%). Der Aufwärtstrend im US-Aktienmarkt wird also von vielen mittleren und kleinen Aktien getragen. Das lässt auf eine solide Marktbreite schließen. Korrekturen sind in einem solchen Umfeld natürlich trotzdem möglich, aber es sollte sich dabei um Korrekturen im weiter intakten Aufwärtstrend handeln.

--

Hinweis laut §34b WpHG: Der Autor ist in den angesprochenen Wertpapieren / Basiswerten derzeit nicht investiert. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Wertpapier: Dow Jones


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Trendanalyse Dow Jones: Korrektur vor der 14.000er-Marke

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen