Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,72 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,60 %

DAX Chartanalyse DAX hat die Pest

Gastautor: Thomas Heydrich
07.03.2014, 18:57  |  1931   |   |   

Der DOW kann steigen wie er will, der DAX hat die Pest und fällt/steigt, egal was andere Märkte tun. Er gibt keinem die Chance, am Trend teilzunehmen. Gut das hatte ich schon vor Wochen gesagt, trotzdem kann man daraus keinen Nutzen ziehen. Dies sieht man auch charttechnisch durch die Übertreibungen. Es gibt zwar einen Abwärtstrend, der ist aber unsauber und kann auch anders gezeichnet werden, somit kann er nur als Anhaltspunkt dienen. Ein punktgenaues Trading ist dadurch nicht möglich. Ich selbst schliesse mich da nicht aus. Kursbewegungen von nahezu 200 Punkten am Tag, sieht man nicht jeden Tag, leider sind die die letzten Tage öfters zu sehen und auch noch jeweils in die entgegengesetzte Richtung. Was kann man also ableiten? Nach unten ist noch keine wichtige Trendlinie in Sicht und oben muss er über 9600, damit das Bild wieder positiv wird.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier: DAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX Chartanalyse DAX hat die Pest

Der DOW kann steigen wie er will, der DAX hat die Pest und fällt/steigt, egal was andere Märkte tun. Er gibt keinem die Chance, am Trend teilzunehmen. Gut das hatte ich schon vor Wochen gesagt, trotzdem kann man daraus keinen Nutzen ziehen. Dies sieht man auch charttechnisch durch die Übertreibungen. Es gibt zwar einen Abwärtstrend, der ist aber unsauber und kann auch anders gezeichnet werden, somit kann er nur als Anhaltspunkt dienen. Ein punktgenaues Trading ist dadurch nicht möglich. Ich selbst schliesse mich da nicht aus. Kursbewegungen von nahezu 200 Punkten am Tag, sieht man nicht jeden Tag, leider sind die die letzten Tage öfters zu sehen und auch noch jeweils in die entgegengesetzte Richtung. Was kann man also ableiten? Nach unten ist noch keine wichtige Trendlinie in Sicht und oben muss er über 9600, damit das Bild wieder positiv wird.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Thomas Heydrich jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren