Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,65 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-3,51 %
Hunderte protestieren gegen Establishment und
Foto: Protest gegen US-Politik und "Meinungs-Diktatur" am 31.03.2014 in Berlin / Potsdamer Platz, über dts Nachrichtenagentur

Hunderte protestieren gegen Establishment und "Mainstream-Medien"

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
31.03.2014, 19:35  |  26381   |  11   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Am Potsdamer Platz in Berlin haben am Montag über 600 Menschen für eine "ehrliche Presse" und gegen eine nach Angaben der Veranstalter "tödliche Politik der Federal Reserve" protestiert. Damit haben sich die Teilnehmerzahlen im Vergleich zur Vorwoche, als sich rund 300 Menschen zu einer ähnlichen Kundgebung am Brandenburger Tor versammelt hatten, mehr als verdoppelt. Der umstrittene Ex-RBB-Moderator Ken Jebsen äußerte unter Applaus erneut heftige Kritik an Politik und Medien.

Tenor: Den USA geht es im Ukraine-Konflikt hauptsächlich um ihre monetären Interessen, die deutsche Bundesregierung agiert als Marionette und wird dabei von den etablierten Medienanbietern unterstützt, die zum Teil Fehlinformationen verbreiten. Auf Protestbannern waren unter anderem Kapitalismus-Kritik und Aufrufe zum Frieden zu lesen. Nach Angaben der Organisatoren soll es künftig regelmäßig eine "Montagsdemo" geben, auch in zahlreichen anderen Städten sind vergleichbare Protestaktionen geplant.


Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion dts
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
nanto
26.04.14 22:01:56
respekt. endlich ein professioneller bericht, der die inhalte OHNE MEINUNGSBILDUNG darstellt.

ich habe eine neue inforamtionsquelle :)
besten dank an die redaktion
Avatar
borazon
24.04.14 13:00:03
OK, mein Fehler. Weniger SED-, mehr NPD-Kacke ...
http://www.huffingtonpost.de/2014/04/22/montagsdemo-jebsen_n…
Avatar
Borealis
24.04.14 11:49:09
Avatar
borazon
10.04.14 07:24:41
Wenn einige der SED-Spacken noch den dementen Opi, den Fiffi und eine Socken-Handpuppe mitnehmen, werden es demnächst vll. 3000 Teilnehmer.
Immer noch ziemlich schlecht für die Hauptstadt der "DDR", wo etliche zigtausend Hardcore-SEDler, hunderttausende Ökosozialisten und sonstige Mitläufer unterwegs sind.
Ihr solltet euch fragen, was ihr falsch macht.
Avatar
borazon
09.04.14 04:49:32
Vorrats-User-Haltung:



Über ansa1964
Registriert seit: 02.03.2014

Offline seit gestern 12:28

0 erstellte Diskussionen
1 erstellte Beiträge
0 Freunde




Über sevenseals
Registriert seit: 19.09.2011
Offline seit 01.04.14, 15:14

0 erstellte Diskussionen
3 erstellte Beiträge
0 Freunde

Disclaimer

Hunderte protestieren gegen Establishment und "Mainstream-Medien"

Am Potsdamer Platz in Berlin haben am Montag über 600 Menschen für eine "ehrliche Presse" und gegen eine nach Angaben der Veranstalter "tödliche Politik der Federal Reserve" protestiert. Damit haben sich die …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Redaktion dts jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren